Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz DHL-Mitarbeiter pflanzen 3000 Bäume
Region Schkeuditz DHL-Mitarbeiter pflanzen 3000 Bäume
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:05 19.04.2018
Reinhard Wohlfahrt (links) und Dietmar Hoffmann gehören zu den rund 40 DHL-Mitarbeitern, die am Mittwoch 1500 Stieleichen im Auenwald pflanzten. Quelle: Foto: Olaf Barth
Schkeuditz

Der nahezu nahtlose Übergang vom Winter zum Sommer macht auch den Förstern vom Staatsbetrieb Sachsenforst bei ihrem Waldumbau zu schaffen. Denn es gibt in diesem Jahr nur eine kurze Pflanzzeit, in der junge Bäume im Leipziger Auenwald in den Boden kommen können.

„Da ist es ist eine gute Unterstützung, dass allein die DHL-Mitarbeiter 3000 zweijährige Stieleichen pflanzen. Insgesamt wollen wir in diesem Frühjahr 70 000 Pflanzen in die Erde bringen“, erklärt Revierförster Carsten Pitsch (40). Rund die Hälfte der geplanten 3000 Bäume pflanzten die DHL-Leute Mittwochnachmittag bei Böhlitz-Ehrenberg auf einer vom Sachsenforst vorbereiteten, rund 5000 Quadratmeter großen Fläche. Mitarbeiter des Zolls, der Security, der Einkaufsabteilung und andere trafen sich dazu im Wald.

Teambuilding im Wald

„Es haben sich Teams angemeldet, die mit so einer Aktion auch etwas fürs Zusammengehörigkeitsgefühl tun wollen. Das spiegelt sich dann auch in der Arbeit wider“, weiß Kommunikations-Managerin Christine Gehb (35). Insgesamt hat das Leipzig-Hub als Partner des Sachsenforsts bei zahlreichen Aktionen schon 15 000 Bäume in der Region gepflanzt. Rund 200 Mitarbeiter nehmen laut Gehb regelmäßig ehrenamtlich an sozialen Aktionen wie bei den Tafeln, in Jugendclubs oder an Pflanzungen teil.

„Wir sind selbst Kleingärtner“

Ganz praktisch sehen ihren Einsatz Reinhard Wohlfahrt (72) aus Gröbers und der Leipziger Dietmar Hoffmann (58). „Es macht einfach Spaß. Wir haben ein grünes Herz und einen grünen Daumen“, sagt der Senior lachend, der noch zeitweise im Büro mitarbeitet. Sein jüngerer Kollege meint: „Wir wollen hier DHL würdig vertreten. Außerdem sind wir beide selbst Kleingärtner und gehen gern im Auenwald spazieren.“

Dass sie schon das dritten Mal hier dabei sind, erkennt Pitsch sofort: „Das geht fast wie bei Fachleuten. Die Pflanzen sind gerade und fest. Die DHL-Leute haben Erfahrung und sind motiviert“, lobt der Revierförster.

Von Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unter dem Titel „Konkrete Gegensätze II“ werden seit Sonntag in der Schkeuditzer Art Kapella Malereien, Grafiken, Objekte und Skulpturen von Tanja Pohl und Dirk Richter gezeigt. Zur Vernissage gab Kurator Axel Görig eine interessante Einführung in die fantasievollen, spannenden Werke.

16.04.2018

Russland will nicht länger für die Nato und ihre Partner militärische Ausrüstung und humanitäre Güter von Leipzig aus in Krisengebiete fliegen.

16.04.2018

Fraktionsübergreifend verabschiedeten am Donnerstagabend die Parteien im Schkeuditzer Stadtrat einen Antrag zum Thema Polizei. Der Standort am Markt soll wieder ein vollwertiges Polizeirevier werden.

16.04.2018