Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Schkeuditz feiert – 800 Teilnehmer bei Festumzug
Region Schkeuditz Schkeuditz feiert – 800 Teilnehmer bei Festumzug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:31 04.06.2019
So wie zuletzt 2016 wird es in diesem Jahr zum Schkeuditzer Stadtfest wieder einen Festumzug geben. Quelle: Michael Strohmeyer
Schkeuditz

Noch zweieinhalb Wochen, dann feiert Schkeuditz sein 28. Stadtfest. Vom 21. bis 23. Juni steigt die große Sause. Nach drei Jahren Pause ist diesmal wieder ein Festumzug dabei – allerdings mit Neuerungen.

Organisator zum letzten Mal dabei

Einer, der in diesem Jahr zum letzten Mal das Stadtfest organisiert, ist Volker Mönnig. Von Anfang an hat der Leiter des Kulturhauses Sonne das Schkeuditzer Stadtfest mitgeprägt. Nun geht er in den Ruhestand, erlebt die große Party zum letzten Mal als Organisator. „Das ist jedes Mal ein intensives Wochenende“, sagt er. „Aber wenn alles klappt, auch ein sehr schönes.“

Wer mitmachen will, wird nicht weggeschickt

Nachdem der Festumzug zweimal ausgesetzt wurde und 2016 zum bisher letzten Mal stattfand, wird er nun wieder eines der Highlights sein. „Wir haben nur ein bisschen was verändert“, so Mönnig. So sei der Umzug von Freitagnachmittag auf Samstag um 14 Uhr verschoben worden. „Viele haben es Freitag einfach nicht geschafft“, erklärt der Organisator. Zudem laufe der Umzug einmal an sich selbst vorbei. „Das hat den Vorteil, dass sich die Teilnehmer auch untereinander einmal sehen können.“ Insgesamt 800 Schkeuditzer sind in diesem Jahr dabei, vier Kapellen spielen im Zug auf. „Es war gut, dass wir das wieder aufleben lassen“, ist Mönnig sicher. „Das Interesse ist wieder da.“ Wer noch mitmachen will, werde nicht weggeschickt – wenngleich die Anmeldefrist bereits abgelaufen ist. „Die drei kreativsten Bilder werden von einer Jury gekürt und prämiert“, frohlockt Mönnig. „Ich bin sehr gespannt, was sich die Vereine, Organisationen und Institutionen so einfallen lassen.“ Neben Kitas und Schulen präsentieren sich die Vereine und verschiedene Firmen.

Benefizkonzert für Kirchensanierung

Neben dem Festumzug gibt es allerlei Aktionen, die zum Staunen und Mitmachen einladen. So zeigt das Gymnasium am Freitag um 18 Uhr das Theaterstück „Mensch Meier oder der Wathosenmörder“ im Kulturhaus Sonne. Eine halbe Stunde zuvor singt der Art Kapella Chor direkt an der St. Albanuskirche ein Benefizkonzert zu Gunsten der Sanierung des Kirchturms.

Höhenfeuerwerk am Samstagabend

Am Sonnabend bietet die Villa Musenkuss einen Kreativvormittag. Von 10 bis 13 Uhr können unter anderem Kerzen gegossen und Papier geschöpft werden. In den Rathauskolonnaden gibt es am Sonnabend ab 10 Uhr die Holzwerkstatt für die ganze Familie. Ein weiteres Highlight wird das Höhenfeuerwerk am Sonnabend um 23 Uhr sein.

Von Linda Polenz

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der sächsische Verfassungsschutz stellte kürzlich seinen Jahresbericht für 2018 vor. Laut dem Landesamt verfügt die rechte Szene im Torgauer Ortsteil Staupitz über das bedeutendste Konzertobjekt Sachsens.

04.06.2019

Es geht voran an der neuen Schkeuditzer Kita in der Käthe-Kollwitz-Straße. Und das muss es auch. Die ersten 60 Plätze, die Anfang 2020 fertiggestellt sein sollen, sind bereits ausgebucht.

03.06.2019

Sonne, Spiel und Spaß: Die Glesiener haben vier Tage lang ihr Dorffest 2019 gefeiert. Es kamen allerdings nur wenige Gäste. Nun wird überlegt, einen anderen Termin zu wählen. Doch auch 2020 wird es ein Dorffest geben.

02.06.2019