Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz „Schkeuditz und Taucha sind Boomtowns“
Region Schkeuditz „Schkeuditz und Taucha sind Boomtowns“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:02 31.05.2019
Bauboom: Wie hier an der Modelwitzer Straße entstehen in Schkeuditz derzeit überall neue Häuser, mehrere hundert sollen es in den nächsten Jahren sein. Quelle: Michael Strohmeyer
Schkeuditz

Nicht nur Leipzig wächst, auch die umliegenden Gemeinden haben mehr und mehr Zuzug zu verzeichnen. So wird beispielsweise auch in Schkeuditz der Wohnraum immer knapper. Während es mit den Reihenhäusern an der Modelwitzer Straße weiter voran geht, hat der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung ein weiteres Wohnprojekt auf den Weg gebracht.

Wohnpark Airport in Glesien

Im Ortsteil Glesien wurde ein Aufstellungsbeschluss für den „Wohnpark Airport“ geändert. „Der Stadtrat hat am 10. April 2014 beschlossen, die 1. Änderung des Bebauungsplanes (B-Plan) aufzustellen“, heißt es in der Vorlage. „Mit der Planänderung sollten im Wesentlichen etwa vier Hektar der bisher nicht realisierten Wohnbauflächen nördlich der Freistraße wegfallen und weiterhin landwirtschaftlich genutzt werden.“ Von diesem Planungsziel hat sich die Stadt mit dem Beschluss nun verabschiedet. Grund dafür: Die Einwohnerzahl in Schkeuditz und den Ortsteilen wächst stetig, Wohnflächen werden gebraucht. Zudem habe ein Grundstückseigentümer sein Interesse an der Gebietserschließung bekundet, wie es in der Beschlussvorlage weiter heißt.

Wohgngebiet Modelwitzer Straße wird größer

Doch nicht nur in Glesien wird gewerkelt. In der Modelwitzer Straße fand im Mai die Grundsteinlegung für 33 Reihenhäuser statt. Eine Erweiterung ist auch hier geplant. Auch bei den Sternenhöfen geht es vorwärts: Ebenfalls im Mai war symbolischer Baustart für drei Stadtvillen mit jeweils acht Wohnungen auf der Fläche Käthe-Kollwitz-/Heinrich-Heine-Straße.

Schkeuditz verändert sich derzeit sehr dynamisch“, meint Oberbürgermeister Rayk Bergner (CDU). „Ich begrüße es sehr, dass sich der Wohnungsbau in den vergangenen zwei Jahren sehr beschleunigt hat.“ Zahlreiche Wohnungsbauprojekte seien in der Realisierung, andere in Planung. „Unsere Stadt gewinnt erheblich an Bedeutung und Attraktivität als Wohnstandort“, sagt er. „Schkeuditz mit seinen Ortsteilen ist eine lebenswerte Stadt – und das erkennen immer mehr Menschen.“

Neuer Wohnraum auch Herausforderung

In den kommenden Jahren, so Bergner, entstünden in Schkeuditz mehrere hundert Wohnungen und Eigenheime. „Das ist wunderbar, aber auch eine Herausforderung.“ Schließlich müsse mit dem Wohnraum auch die Infrastruktur entstehen – Kitaplätze, Schulen, Einkaufsmöglichkeiten. Erst vor wenigen Tagen musste der Oberbürgermeister einräumen, dass er in diesem Jahr den Bedarf an Kitaplätzen nicht abdecken kann, obwohl momentan an der Käthe-Kollwitz-Straße eine neue Kita entsteht (die LVZ berichtete).

Die Leute ziehe es aus den großen Städten wieder mehr in die ländlicheren Gebiete, meint Bergner. Während zwischen den Jahren 2010 und 2015 die Bevölkerungszahl leicht abnahm – von 17 464 auf 17 443 Einwohner, steigt sie seither stetig an. Am 31. März 2019 lebten in der Großen Kreisstadt 17.958 Menschen. Der Oberbürgermeister ist sich sicher: „Schkeuditz und Taucha sind die neuen Boomtowns.“

Von Linda Polenz

14 Frachtflieger vom Typ Boeing 777 hat DHL im vergangenen Jahr bestellt. Jetzt ging die erste Maschine an den Start – aber nicht bei Leipzig, sondern in den USA. Sie soll künftig aber auch in Mitteldeutschland landen.

29.05.2019
Schkeuditz Dorffest Glesien - Glesien feiert Dorffest

Der Schkeuditzer Ortsteil Glesien feiert am Wochenende sein alljährliches Dorffest. Ab Donnerstag können die Glesiener und Gäste bei vielen Aktionen mitmachen, mitsingen und mittanzen.

29.05.2019

In Schkeuditz haben die Freien Wähler deutlich gewonnen und stellen nun sieben statt wie zuletzt fünf der 22 Stadträte. Auch die FDP hat zugelegt und statt einem nun zwei Sitze im neuen Rat.

28.05.2019