Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha CDU-Mann Gemkow holt in Taucha elf von 17 Stimmbezirken
Region Taucha CDU-Mann Gemkow holt in Taucha elf von 17 Stimmbezirken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:50 02.09.2019
Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow (CDU) konnte sich beim Kampf um sein Direktmandat im Wahlkreis 35 auch auf Stimmen aus Taucha stützen. Quelle: André Kempner
Taucha

Wie bereits bei den Wahlen im Mai verzeichnete die AfD in Taucha auch bei der Landtagswahl die größten Zuwächse. Damit liegt die Parthestadt im Sachsentrend. Das heißt aber auch, dass wie im Gesamtergebnis des Freistaates die CDU es auch in Taucha geschafft hat, klar die stärkste Kraft zu werden. Direktkandidat Sebastian Gemkow gewann 13 der 17 Stimmbezirke. Vier Bezirke musste Sachsens Justizminister an den AfD-Vertreter René Bochmann abgeben. Dieser gewann je einen Stimmbezirk in der Regenbogen-Grundschule und in der Grundschule Am Park sowie die beiden Ortsteil-Stimmbezirke in Merkwitz und Pönitz. Nach der CDU wurde in beiden Dörfern jetzt als dritte Kraft Bündnis 90/Die Grünen gewählt. Im Gesamtergebnis allerdings liegt auf dem dritten Platz mit 9,4 Prozent Luise-Neuhaus Wartenberg eine Linke knapp vor dem Grünen Enrico Kunze (9,1) und SPD-Vertreter Mathias Teuiber (8,4). Stefan Schieritz von der FDP kam auf 5,7 und Birgit Rabe von den Freien Wählern auf 4,8 Prozent.

Für die ARD sammelte Roland Mielke im Tauchaer Wahlbüro „Haus Sonnenschein“ in Pönitz verschiedene Daten. Quelle: Olaf Barth

Der Zweikampf von CDU und AfD kennzeichnet auch das Ergebnis bei den Zweitstimmen. Mit 34,3 Prozent behauptete sich in Taucha die CDU vor der AfD, die 25,2 Prozent erreichte. Die Linke stürzte von 16,7 Prozent 2014 auf nun nur noch acht Prozent ab. Noch vor ihr liegen jetzt die SPD mit 9,4 und die Grünen mit 8,9 Prozent. Die FDP legte zu und steigerte sich von 3,7 Prozent 2014 auf jetzt 5,9 Prozent. Die Freien Wähler kamen auf drei Prozent. Bei den Zweitstimmen gewann die AfD in sechs Stimmbezirken. Zwei davon befinden sich in der Grundschule Am Park und je einer in der Regenbogen-Grundschule sowie in der Kita Grashüpfer. Hinzu kommen wie bei den Direktkandidaten die Stimmbezirke in Pönitz und Merkwitz, die an die AfD gingen. Auch bei den Zweitstimmen wurden in den beiden Ortsteilen die Grünen mit 8,5 (Merkwitz) beziehungsweise 7,9 Prozent (Pönitz) klar die dritte Kraft.

Quelle: Patrick Moye

Die Wahlbeteiligung in Taucha stieg von 46,3 Prozent 2014 auf 56,1 Prozent. 1810 Wählerinnen und Wähler hatten jetzt per Brief abgestimmt. Deren Zustimmung für die CDU fiel dabei mit 692 Stimmen besonders groß aus, die AfD erhielt von den Briefwählern 324 Stimmen, bleibt aber auch hier die zweitstärkste Kraft. Mit Christiane Schenderlein zieht über die CDU-Liste jetzt auch eine Tauchaerin in den Landtag ein. Die 37-Jährige ist unlängst als Abgeordnete in Nordsachsens Kreistag nachgerückt und ist die Vorsitzende des Stadtverbandes der Tauchaer Christdemokraten. „Einerseits freuen wir uns sehr darüber, dass so viele Wähler Sebastian Gemkow und der CDU ihre Zustimmung gegeben haben. Andererseits stimmt mich traurig, dass viele Menschen kein Vertrauen in die etablierten Parteien mehr haben und stattdessen AfD wählten“, so Schenderlein. Jetzt müsse man erst Recht, gerade auch in den Ortsteilen, noch mehr mit den Menschen darüber reden, was sie stört und was ihnen wichtig ist. Schenderlein nannte zum Beispiel als zu lösende Probleme eine bessere Anbindung an den Öffentlichen Personennahverkehr und den Bau von Radwegen.

Von Olaf Barth

Mit einem von 156 Anwohnern unterschriebenen Brief wenden sich Mieter aus der Kim-Siedlung an Tauchas Stadträte. In dem Schreiben lehnen die Unterzeichner Pläne ab, die Anliegerstraße „An der Mühle“ in eine zweispurige Durchgangsstraße umzubauen.

02.09.2019

Als die LVZ voriges Jahr über die Erweiterungspläne von Kaufland in Taucha berichtete, war noch offen, ob im Bestand oder in einem Neubau investiert wird. Inzwischen gib es einen Kaufvertrag über weitere rund 9000 Quadratmeter – alles deutet auf einen Neubau hin.

31.08.2019

In den zurückliegenden Jahren gab es an Tauchas Südstraße immer wieder Crashs zwischen Straßenbahnen und Autos. Eine Ampel soll nun für Klarheit und unfallfreie Begegnungen sorgen.

30.08.2019