Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha „Es geht um euch“
Region Taucha „Es geht um euch“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:12 03.12.2010
Volkmar Röhrig bei seiner Buchpräsentation in der Mittelschule Taucha, unterstützt von Conny Dietze vom Gesundheitsamt Nordsachsen. Quelle: Daniel Große
Taucha

Dies passierte zum einen durch eine lockere Unterhaltung zwischen Dietze und den Schülern. „HIV-positive Menschen werden in unserer Gesellschaft stigmatisiert, weil noch immer die wenigsten wissen, wann man sich anstecken kann“, erzählte sie und fragte die Schüler. „Beim Geschlechtsverkehr, durch Blutübertragung, durch die Scheidenflüssigkeit oder die Muttermilch“, waren die richtigen Antworten auf die Frage nach den Übertragungsmöglichkeiten. Und Dietze erklärte, dass die Gesundheitsämter kostenlose Tests anbieten würden.

Der zweite Teil der Informationsveranstaltung bestand aus Volkmar Röhrigs Buch „Biggis No. 1“, einem Jugendbuch zum Thema Aids, aus dem gelesen wurde. „Das wird aber keine normale Buchlesung, das wäre sicher zu langweilig“, erklärte Dietze im Vorfeld. Stattdessen ging Röhrig mit den Achtklässlern ins Gespräch, sprach sie beim Namen an und brachte sie oftmals in Verlegenheit. „In eurem Alter werdet ihr viel ausprobieren, ihr habt vielleicht sogar hwG. Diese Abkürzung habe ich von Frau Dietze gelernt. Sie bedeutet häufig wechselnde Geschlechtspartner. Das ist nichts Schlimmes, im Gegenteil, ihr erlebt in den nächsten Jahren eure Sturm-und-Drang-Zeit“, veranschaulichte der Autor. Und verdeutlichte, dass ungeschützter Sex die schlechteste Wahl ist. Immer wieder ging er auf die Jugendlichen ein und forderte sie zum Dialog auf.

Überhaupt las der Autor wenig aus seinem Buch, sondern erzählte mehr. Beispielsweise, wie er überhaupt dazu kam, ein Buch über das einstige Tabu-Thema zu schreiben. „Ich hatte eigentlich nie vor, mich diesem Thema zu widmen. Bis ich durch einen Zufall im Fernsehen eine Reportage sah, die ein Dorf in Afrika zeigte. Eine wunderschöne Landschaft. Und Menschen, die in etwa 100 Jahren nicht mehr da sein werden, weil Aids sie hinrafft“, erzählte er. „Das war schockierend und für mich der Auslöser, mich damit zu beschäftigen. Ich ging der Frage nach, wie die Lage in Deutschland ist“, fuhr er fort und sagte, dass er sich informierte, mit HIV-positiven Menschen in einer Wohngemeinschaft lebte und dann das Buch schrieb. „Hier geht es nicht vorrangig um HIV und Aids, hier geht es um euch“, tippte er auf sein Buch, das inzwischen als Ratgeber für Kinder gilt, deren Eltern nicht über das Thema sprechen wollen.

Daniel Große

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Peter Pieske ist erleichtert. Schneegestöber und Unwetterwarnungen konnten am Mittwochabend die Gründung eines Vereins, der die mehr als anderthalbtausend Einwendungen gegen die jüngste Variante einer Entlastungsstrecke für die Bundesstraße 87 bündelt und vertritt, nicht stoppen.

Cornelia Lachmann 03.12.2010

Mit großen treuen Augen, einem hängenden und einem stehenden Ohr und kuschelweichem Fell gleicht Krümel einem Plüschtier aus der Spielzeugabteilung. Der etwa vier Monate alte französischen Bulldoggenrüde ist jedoch ein mopsfideles Kerlchen und der jüngste Neuzugang bei der Mobilen Tierhilfe Taucha.

Cornelia Lachmann 02.12.2010

Erfolg für die Arbeitsgemeinschaft Lego-Roboter des Geschwister-Scholl-Gymnasiums: Die zehn Schüler der Klassen 6 bis 8 sind die Sieger des Regionalwettbewerbes Leipzig der First Lego League, einem bundesweiten Ausscheid technikinteressierter Schüler.

02.12.2010