Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha „Fischer hilft“ von Taucha aus
Region Taucha „Fischer hilft“ von Taucha aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 13.12.2011
Ein Mann, der hilft: Axel Fischer liest in einer Filiale den Wunsch eines Kindes, den sein Verein „Fischer hilft“ gerne erfüllen will. Quelle: Jörg ter Vehn
Anzeige
Taucha

Nach der Premiere im Vorjahr sollen in diesem Jahr rund 140 bedürftigen Kindern die Wunschzettel erfüllt werden.

In vielen der 16 Filialen des Modehauses von Gera bis Dessau hängen die Wünsche der Kinder, hübsch als Baumbehang gebastelt, an den Christbäumen. „Wir fordern die Kunden auf, dafür 20 Euro zu spenden und geben den gleichen Betrag dazu“, erklärt Fischer die Aktion.

Anzeige

Begonnen hatte diese im Vorjahr in Taucha. „Da gab es eine achtköpfige Familie mit Pflegekindern, die noch nie die Berge gesehen hatten“, erzählt der 68-jährige Seniorchef. Über die Aktion, ein befreundetes Autohaus und den Verein sei so viel zusammengekommen, dass die Familie eine Woche im Schnee verbringen konnte, freut er sich noch heute.

In diesem Jahr seien alle Verkäuferinnen in den Filialen aufgefordert gewesen, nach ähnlichen Familien und Kindereinrichtungen in ihrem Umfeld Ausschau zu halten. „Dort wo wir sind, wollen wir helfen und auch sehen, wo es hinfließt“, erklärt Fischer den Hintergrund der Aktion. Ergebnis: Von Kindern aus Heimen in Borna, Halle, Gera, Dessau bis zu solchen aus der Kinderarche Leipzig reichen die Wunschsterne in den Filialen.

Vom „Zeichenkarton mit Volltonfarbe“ bis zur Klassenfahrt-Teilnahme reichen die eher bescheidenen Wünsche dieser benachteiligten Kinder, die Fischer so am Herzen liegen. Die Spenden dafür liefen gut, so Marketingleiter Thomas Hickmann. „Und wir werden schon dafür sorgen, dass kein Kind leer ausgeht“, bekräftigt Axel Fischer.

Jörg ter Vehn