Geldautomat in Taucha gesprengt
Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Geldautomat in Taucha gesprengt
Region Taucha Geldautomat in Taucha gesprengt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:03 29.05.2018
Nach der Explosion ist die Filiale der Deutschen Bank für Untersuchungen der Polizei gesperrt.Foto:
Nach der Explosion ist die Filiale der Deutschen Bank für Untersuchungen der Polizei gesperrt.Foto: Quelle: Olaf Barth
Anzeige
Taucha

Ein gewaltiger Knall zerriss am Montag gegen 2.30 Uhr in Tauchas Innenstadt die nächtliche Stille. Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma hatten daraufhin festgestellt, dass Unbekannte nahe des Marktes einen Geldautomaten der Deutschen Bank gesprengt hatten. Diese Filiale befindet sich im Schusterhaus an der Eilenburger Straße. Wie die Polizei informierte, berichten Zeugen von drei Unbekannten, die mit einem Fahrzeug vorgefahren waren. Zwei der Personen seien ausgestiegen und hätten den Automaten zerstört, der Dritte dann das Fluchtfahrzeug gesteuert.

Teile der Einrichtung und Fenster zerstört

Die Wucht der Explosion hat laut Polizei auch einen Teil der Einrichtung in der Bankfiliale sowie mehrere Fenster zerstört. Die Kriminalpolizei ermittle nun wegen der Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion in Tateinheit mit einem besonders schwerem Fall von Diebstahl. Wie viel Geld gestohlen wurde und wie hoch der verursachte Sachschaden ist, konnte noch nicht mitgeteilt werden.

Fluchtauto war gestohlen

Die Polizei bittet nun Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt, zu den Personen oder zum Verbleib des Fahrzeuges machen können, sich zu melden. „Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen gestohlenen, dunkelgrauen Audi A 3 mit getönten Scheiben“, teilte die Polizei mit und nannte auch das Kennzeichen: LEO-AW 325. Hinweise werden von der Leipziger Kripo, Dimitroffstraße 1, unter Telefon 0341 9646666 entgegengenommen.

Von -art

Taucha Tage des offenen Ateliers - Taucha: Gemäldegalerie im Grünen
21.05.2018
20.05.2018