Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Graßdorfer Verein zieht Turnier-Bilanz
Region Taucha Graßdorfer Verein zieht Turnier-Bilanz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:32 03.09.2019
Mit einem anspruchsvollen Parcours sorgen die Veranstalter beim Tauchaer Springturnier für sportliche Herausforderungen. Quelle: Olaf Barth
Taucha

Das 13. Springturnier der Reit- und Turniergemeinschaft Gut Graßdorf wird Sportlern und Besuchern gleichermaßen in guter Erinnerung bleiben. Da ist sich Turnierleiter Daniel Schibur sicher, die Reaktionen der Teilnehmer während des zurückliegenden Wochenendes lassen eindeutig darauf schließen. „Wir hatten wie angekündigt die sportlichen Herausforderungen etwas angehoben und erstmals auch Springprüfungen der Klasse S* im Programm. Auch in anderen Wettbewerben waren die Parcours recht anspruchsvoll“, blickt der 41-Jährige zurück. Das Parcours-Chef-Team um Manuela Weiß und Ulrich Buschmann hatte da ganze Arbeit geleistet. Mit dem Ablauf des Turniers und den gezeigten Leistungen an den drei Tagen ist Schibur sehr zufrieden. „Das wird jedes Jahr etwas besser. Das Team arbeitet sich ein, man kann sich als Turnierleiter auch mal zurücknehmen und mit Sponsoren reden“, so Schibur.

Während er sich vor allem um das Sportliche kümmert, sorgt seine für diese Zeit „bessere Hälfte“ dafür, dass sich Besucher und Sponsoren wohl fühlen und auf dieser Schiene organisatorisch alles klappt. Margot Witt von Wulf Catering betreute zum Beispiel den Bereich Familienunterhaltung. Das Angebot für Kinder wurde verbessert: Ponyreiten, Karussell, Schminken oder Basteln gehörten nun dazu. Schibur: „Es war unser Ziel, für die Familien noch einmal was drauf zu packen. Nicht alle Kinder finden es spannend, den Reitern auf dem Parcours zuzuschauen.“ Das Konzept soll auch nächstes Jahr umgesetzt werden. „Jetzt aber holen wir erst einmal Luft und dann denken wir an das 14. Turnier“, wollen sich Schibur und sein Team nun erst mal eine Pause gönnen.

Von Olaf Barth

Friedlich weidende Schafe prägend die landschaftliche Idylle. Wie viel Arbeit für den Schäfer dahinter steckt, erfuhren jetzt Tierpaten bei einem Treffen nahe Taucha.

03.09.2019

Auch in Taucha verlor die CDU an Zustimmung gegenüber 2014, wurde aber dennoch klar die stärkste Kraft. Die hohen Stimmenzuwächse der AfD katapultierten diese Partei auf Platz zwei.

02.09.2019

Mit einem von 156 Anwohnern unterschriebenen Brief wenden sich Mieter aus der Kim-Siedlung an Tauchas Stadträte. In dem Schreiben lehnen die Unterzeichner Pläne ab, die Anliegerstraße „An der Mühle“ in eine zweispurige Durchgangsstraße umzubauen.

02.09.2019