Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Großpösnaer tragen zur Europa-Wahlstatistik bei
Region Taucha Großpösnaer tragen zur Europa-Wahlstatistik bei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:56 26.05.2019
In diesem Großpösnaer Wahllokal wurden durch besonders gekennzeichnete Stimmzettel statistische Werte für die Europawahl ermittelt. Quelle: Foto: André Kempner
Grosspösna

Mit einer relativ hohen Wahlbeteiligung kann offensichtlich in Großpösna gerechnet werden. Bereits um 16 Uhr waren über 64 Prozent der Wahlberechtigten an die Urnen gegangen. Bei den letzten gemeinsamen Europa- und Kommunalwahlen waren es insgesamt 58 Prozent. Nun blieb es bis zum Ende der Auszählung spannend, ob bis 18 Uhr sogar mehr als 70 Prozent der Wählerinnen und Wähler in der Gemeinde von ihrem Stimmrecht Gebrauch machten.

Auf jene, die im Wahlbezirk 3 im Ratssaal 2 ihre Stimmen abgaben, wartete noch eine Besonderheit. Dieses Wahllokal war dazu bestimmt worden, eine repräsentative Wahlstatistik für die Europawahl zu ermitteln. „Das bedeutete für unsere Wahlhelfer natürlich auch einen höheren Aufwand. Denn die Wahlscheine mussten nach Altersgruppen und Geschlecht herausgegeben werden, was dann auch bei der Stimmabgabe noch einmal vermerkt werden musste“, erklärte Gemeindewahlleiter Daniel Strobel. Und nach Schließung der Wahllokale wiederum galt es die Scheine nach Gruppen zu sortieren, die Ergebnisse in Listen zu übertragen und diese dann zur weiteren Verwertung an das Statistische Landesamt zu schicken. Nachfragen von Wählern hatte es diesbezüglich laut Strobel nicht gegeben. Gleich am Eingang hing eine Bekanntmachung zu dieser statistischen Erhebung und erklärende Flyer lagen aus. Das Verfahren sei im Wahlstatistikgesetz geregelt und zugelassen und schließe eine Verletzung des Wahlgeheimnisses aus.

Im Rittergut waren auf engem Raum drei Wahlbüros untergebracht: zwei im Ratssaal und eins im Spiegelsaal des Bürger- und Vereinshauses. Damit Wählerinnen und Wähler von vornherein den richtigen Weg einschlagen, wurden sie bereits vor dem Rathaus von freundlichen Jugendlichen begrüßt. Max Mittelbach und Emil Böker (vormittags) sowie Alina Morgner und Chiara Fischer (nachmittags) nahmen die Wähler in Empfang und führten sie bei Bedarf auch zum Aufzug des Rathauses.

Von Olaf Barth

Taucha Stadtratswahl Taucha - 200 Erstwähler in Taucha

Zu den Wahlberechtigten in Taucha gehörten auch 200 Erstwähler. Wie viele von ihnen von ihrem Wahlrecht Gebrauch machten, ist noch offen. Doch insgesamt zeichnete sich schon am Nachmittag eine höhere Wahlbeteiligung als zuletzt in der Parthestadt ab.

26.05.2019

Im Neuseenlandschaft ist die Kapazität zur Unterbringung von Feriengästen erneut gewachsen. Am Störmthaler See wurden am Freitag Ferienhäuser mit 24 Wohnungen ihrer Bestimmung übergeben. Und es gibt schon weitere Pläne – für einen Kids-Club mit Spielgeräten und einem Tiergehege.

24.05.2019

Am Freitag wurde für den Anbau an Tauchas Regenbogen-Grundschule das letzte von 48 vorgefertigten Gebäude-Modulen angeliefert und aufgestellt. Grund genug für die Stadt Taucha, zum Richtfest einzuladen. Immerhin werden hier 5,5 Millionen Euro aus dem Stadtsäckel investiert, Fördermittel gibt es keine.

23.05.2019