Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Museumschefin entwirft Wimmelbild für Tauchas Doppeljubiläum
Region Taucha Museumschefin entwirft Wimmelbild für Tauchas Doppeljubiläum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:31 06.11.2019
Tauchas Museumschefin Ricarda Döring mit dem von ihr entworfenen Wimmelbild zum Stadtjubiläum. Quelle: Olaf Barth
Anzeige
Taucha

Wer groß feiern will, muss das auch finanzieren können. Da geht es der Stadt Taucha genauso wie Privatleuten. Um zusätzlich zum Vertrieb des Tauchaer Null-Euro-Souvenir-Geldscheines weitere Spendengelder für die Ausrichtung der Feiern zum Doppeljubiläum 2020 einzunehmen, hat die Stadt jetzt ein sogenanntes Wimmelbild zum Ausmalen aufgelegt. Darauf zu sehen sind bekannte Orte und Gebäude. Auf der Rückseite des Blattes stehen Öffnungszeiten, Adressen, Kontakte und Standorte von öffentlichen Einrichtungen, Spielplätzen, Kindertagesstätten, Tagesmuttis, Schulen, Kirchen und der Kleiderkammer. Die A-3-Blöcke mit je 50 Bildern liegen in Geschäften, öffentlichen Einrichtungen und Arztpraxen aus. Gegen eine kleine, freiwillige Spende für das Tauchaer Doppeljubiläum kann sich jeder ein Blatt abreißen.

Kreative Ader

„Gerade dort, wo Kinder vielleicht mal warten müssen, können sie gleich mit dem Ausmalen des Wimmelbildes beginnen“, sagt Tauchas Museumschefin Ricarda Döring. Ansonsten eigne sich das Papier natürlich auch als Informationsblatt für Zuhause oder zum Verschenken. Die 35-Jährige hatte die Motive für das Wimmelbild gezeichnet und es dann auch selbst zusammengestellt. „Ich habe eine kreative Ader, es hat mir schon immer Spaß gemacht, zu zeichnen und zu gestalten. Ich war schlecht in Mathe und gut in Kunst“, erklärt die studierte Museologin lachend. Zum Studium habe das Fach Kunstgeschichte gehört. „Außerdem ist Kreativität auch bei der Präsentation von Ausstellungen gefragt, da kann die Stadt nicht jedes Mal extra eine Agentur beauftragen“, so Döring.

Anzeige

Steuerungsgruppe organisiert

Die Idee für das Wimmelbild hatte die Steuerungsgruppe 2020 aufgegriffen und sich bereit erklärt, es anzufertigen. Die Gruppe war im Dezember 2017 zur Vorbereitung des Doppeljubiläums 850 Jahre Stadt und 800 Jahre Rittergutsschloss gegründet worden. Seitdem treffen sich die Vertreter von Vereinen, Verwaltung und Veranstaltungsagentur regelmäßig, um die Höhepunkte des Festjahres zu organisieren. Dabei gilt es Ideen zu finden und umzusetzen, die Abstimmung zwischen Stadt, Vereinen, Unternehmern und engagierten Bürger vorzunehmen sowie Sponsoren zu aquirieren.

Von Olaf Barth

In Taucha ist die Schullandschaft wieder ein Stück gewachsen. In einem schmucken Anbau entstanden in der Regenbogenschule zwölf neue Räume. Und der Freistaat hat keinen Euro dazu bezahlt.

05.11.2019

Kurz vor der anstehenden Verkehrsfreigabe gab es am Sonntag quasi eine Vorab-Eröffnung für den neuen Trogbau in Taucha. Mit Seifenkisten. Wegen des großen Erfolges prüft Bürgermeister Tobias Meier jetzt eine Neuauflage für kommendes Jahr.

03.11.2019

Zwei Jahre stand die evangelisch-lutherische Kirchgemeinde St. Moritz Taucha ohne Pfarrer da. Nun freuen sich die Christen auf den Sonntag. In einem feierlichen Gottesdienst wird Nico Piehler als künftiger Pfarrer in sein neues Amt eingeführt.

02.11.2019