Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Sehliser locken mit viel Kultur zu ihrem Fest ins Dorf
Region Taucha Sehliser locken mit viel Kultur zu ihrem Fest ins Dorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:21 08.09.2019
Traditionell gehört beim Dorf- und Kirchweihfest Sehlis ein Theaterstück dazu. Leihendarsteller aus dem Dorf führen diesmal das Stück „Der Wind in den Weiden“ auf. Quelle: Olaf Barth
Taucha.

Fußball-Turnier, Kaffeetrinken, Lagerfeuer und viel Kultur bestimmten am Wochenende wieder die Inhalte des Sehliser Dorf- und Kirchweihfestes, laut Veranstalter schon das 769. an der Zahl. Im Hof der Kleinen Kunstakademie im Treesenweg hatte das Laien-Ensemble aus dem Dorf am Abend seinen großen Auftritt. Unter Leitung von Andrea Schilling wurde das Stück „Der Wind in den Weiden“ gezeigt. Die nach einem Kinderbuch inszenierte Geschichte vom Maulwurf, Kröterich und Ratterich amüsierte die Zuschauer jeden Alters und brachte den Akteuren viel Applaus ein. Wegen des kurzfristigen Ausfalls einiger Hauptdarsteller mussten andere schnell den Text lernen. „Die Anstrengungsbereitschaft war groß“, lobte Schilling.

Finissage zum 51. Geburtstag

Lob gab es auch für Sabine Franiel, die kurz zuvor in der Kirche ihre Ausstellung „Auszeit“ eröffnet hatte. „Es ist immer wieder erstaunlich, was für Talente es in diesem Dorf zu entdecken gibt“, sagte Tauchas Ex-Pfarrer Michael Gehre. Der 72-Jährige freute sich beim Besuch des Festes zudem, „dass fortgeführt wird, was man mal selbst mit initiiert hat“. Die Kreide-, Acryl und Aquarell-Bilder sind am kommenden Wochenende jeweils von 14 bis 16 Uhr sowie am Freitag, den 20. September, zur Finissage zu sehen. An dem Tag feiert Franiel ihren 51. Geburtstag.

Spenden für Bärenherz

„Beim 50. hatte ich Freunde und Verwandte ausgeladen und bin in die Sächsische Schweiz zum Malen gefahren. Nun zeige ich 51 Bilder, bitte statt um Geschenke um käuflichen Erwerb der Werke. Das Geld spende ich dem Kinderhospiz Bärzenherz“, beschreibt Franiel ihr Anliegen. Die gelernte Bauingenieurin zeigt Landschaften, Porträts, Architektur und Nachgemaltes von großen Meistern wie Monet, Dali oder Chagall.

Am Sonntag erklangen zum Abschluss des Festes „Virtuose Trompetenkonzerte des Barock“. Die IG Sehlis hatte wieder MDR-Musiker um Andreas Hartmann gewonnen. Das Konzert stand im Zeichen des von der Dorfgemeinschaft schon lange geforderten Wiederaufbaus der Sehilser Parthenbrücke.

Von Olaf Barth

In einem neuen Arbeitskreis sollen die Aktivitäten zur Erforschung der Heimatgeschichte in Taucha gebündelt werden. Beim ersten Treffen fehlten allerdings Vertreter aus den Ortsteilen.

07.09.2019

Bald nun ist Weihnachtszeit – könnte man mit Blick in die Supermarkt-Regale vermuten. Aber auch andere haben sich in Taucha bereits intensiv mit den Festtagen im Dezember auseinander gesetzt. Allerdings auf kreative Weise.

05.09.2019

Das zweite Wochenende im September ist der inzwischen traditionelle Platz, den der „Tag der Sachsen“ im Kalender gefunden hat. Ausrichterin ist in diesem Jahr die Stadt Riesa – zum zweiten mal nach 1999.

05.09.2019