Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Sport, Spiel und Spaß – großes Vereinsfest in Taucha
Region Taucha Sport, Spiel und Spaß – großes Vereinsfest in Taucha
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:18 26.06.2019
Bürgermeister Tobias Meier will schon vor dem Städtewettbewerb auf dem E-Rad möglichst viele Kilometer fahren. Quelle: Olaf Barth
Taucha

In Taucha können sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene schon mal ihre Sportsachen bereitlegen und auf viel Bewegung am Sonnabend einstellen. Denn an dem Tag findet ab 10 Uhr im Sport- und Freizeitzentrum in der Kriekauer Straße das große Fest der Vereine statt. Wie Uwe Kleine, der Präsident des Leichtathletik Clubs Taucha informierte, haben sich dafür zwölf Tauchaer Vereine zusammengetan und zahlreiche Mitmachangebote auf die Beine gestellt.

Linedancer und Rad-Artisten kommen

Am Vormittag haben Sportbegeisterte die Möglichkeit, das Deutsche Sportabzeichen sowie das DFB-Sportabzeichen abzulegen. Für Kindergartenkinder gibt es ab 10.30 Uhr das Flizzy-Kindersportabzeichen. Wer möchte, kann beim Familien-Biathlon oder beim Kegelturnier mitmachen. Außerdem kann Fußball, Boule, Schach, Hand-, Volley- und Basketball gespielt werden. Akrobaten, Turner und Linedancer zeigen ihr Können. Ebenso präsentieren sich die Segelflieger sowie mit einer Show die Mimo-Trials, die sich bekanntlich mit ihren Zweirädern ebenfalls in luftige Höhen wagen. Am Abend heißt das Motto dann im Festzelt mit DJ Rothe Sport, Musik, Tanz und Party. Der Eintritt kostet vier Euro. Die Gäste können sich auf einige Überraschungen freuen.

Taucha beim Städtewettbewerb dabei

Zuvor läuft von 12 bis 18 Uhr der 16. Städtewettbewerb enviaM und Mitgas. Es gilt unter dem Motto „Volle Energie für den guten Zweck“ auf je einem Erwachsenen- und Kinderfahrrad so viele Kilometer wie möglich zu erradeln. Je mehr Kilometer, umso höher ist die Spende, die den Vereinen zu Gute kommen soll. „Wir rufen alle Tauchaer auf, an diesem Tag kräftig in die Pedale zu treten“, so Kleine. Maximal zehn Minuten kann sich jeder Festbesucher verausgaben, Kinder fünf Minuten. Tauchas Gesamtergebnis reiht sich dann in die Leistungen der anderen 24 Kommunen aus Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ein. Der Sieger erhält 8000 Euro, Platz zwei bis fünf entsprechend abgestufte Prämien für einen guten Zweck. Ab Platz sechs gibt es vier Euro pro erreichtem Kilometer.

100 Kilometer mit dem E-Bike

Bereits vor dem Start kann Bürgermeister Tobias Meier (FDP) für einen guten Zweck in die Pedale treten. Für acht Tage steht ihm ein E-Bike zur Verfügung, auf dem er selbst oder Vertreter der Stadt bis zum Wettbewerbstag zusätzliche Kilometer einfahren können. Pro Kilometer gibt es vier Euro, maximal insgesamt 400 Euro. „Das wollen wir natürlich schaffen und hoffen auch am Sonnabend auf große Unterstützung der Tauchaer“, so Meier, der schon einige Kilometer gestrampelt ist. Am Wettbewerbstag stimmen die Teilnehmer ab, welches gemeinnützige Projekt in ihrer Kommune den Zuschlag erhalten soll. Auf der Seite www.städtewettbewerb.de findet außerdem eine Online-Abstimmung statt. In Taucha stehen folgende Projekte des Leichtathletik Clubs zur Auswahl: Anschaffung von Mehrwegbechern für Veranstaltungen der Tauchaer Vereine, Anschaffung neuer Hürden für die Trainingsgruppen der 10- bis 14-Jährigen, Anschaffung neuen Equipments sowie Fortbildung der Trainer und Übungsleiter zum Ausbau des Tauchaer Kindersports (Taukis).

Anmeldungen für das Sportabzeichen und weitere Inofs unter www.taucha2020.de sowie unter http://cms.lc-taucha.de/?page_id=2287

Von Olaf Barth

Detlef Porzig hat sich die Bezeichnung als Tauchaer Stadthistoriker redlich verdient. Nach Teil I seiner Chronik von Tauchas Anfängen bis 1918 folgt nun Teil II bis zur Gründung der DDR. Allein in diesem Werk stecken sieben Jahre Arbeit.

26.06.2019

Das Musical „Petrus“ und ein buntes Programm bestimmten nach der Andacht in Dewitz das ökumenische Fest zum Johannistag.

24.06.2019

Das Schuljahr endet bald – Grund genug, mit viel Spiel und Spaß bei einem Handwerker- und Kreativfest an der Grundschule Am Park schon mal vorzeitig Abschied zu feiern.

24.06.2019