Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen 13-Jährige tot im Steinbruch bei Brandis gefunden – Suizid-Verdacht
Region Wurzen 13-Jährige tot im Steinbruch bei Brandis gefunden – Suizid-Verdacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:22 25.01.2017
Ermittler und Rettungskräfte waren am Mittwochmorgen zum Unglücksort geeilt.
Ermittler und Rettungskräfte waren am Mittwochmorgen zum Unglücksort geeilt.  Quelle: Frank Schmidt
Anzeige
Brandis

In einem Steinbruch bei Brandis im Muldental wurde am Mittwochmorgen die Leiche eines 13-jährigen Mädchens entdeckt. Nach der vermissten Schülerin aus dem Ort wurde seit Dienstag mit einer Hundestaffel und einem Hubschrauber gesucht, zudem wurden Freunde und Schulkameraden befragt. Den Angaben der Polizei zufolge, hatte die Jugendliche am Abend gegen 18 Uhr das Elternhaus verlassen. Als sie gegen 21 Uhr nicht zurück war, informierten die Eltern die Polizei und meldeten ihre Tochter als vermisst.

Der Leichnam eines vermissten 13-jährigen Mädchens wurde am Mittwoch in einem Steinbruch nahe Brandis entdeckt. Die Polizei ermittelt zu den Hintergründen.

In den Morgenstunden des Mittwochs fand ein Passant das Mädchen nahe der Kletterwand in dem bei Sportlern bekannten Steinbruch, der am Ende der Bergstraße in einem Waldstück liegt. Die Polizei sperrte am Vormittag das Gelände mit einer Hundertschaft ab, um Spuren zu sichern. Die Hintergründe des Todesfalls sind noch unklar. Nach Angaben der Ermittler gebe es aber gegenwärtig keine konkreten Anhaltspunkte, dass ein Verbrechen vorliege, so Polizeisprecher Andreas Loepki.

Am Nachmittag wurden die kriminaltechnischen Untersuchungen abgeschlossen. Die Spurenlage deute darauf hin, dass das Mädchen wohl durch einen Sturz lebensgefährlich verletzt wurde. Die Polizei geht mit hoher Wahrscheinlichkeit bei dem Unglück von einem Suizid aus.

Von fsw/bis

25.01.2017
24.01.2017