Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen 20 Jahre Seniorentanzgruppe Wurzen
Region Wurzen 20 Jahre Seniorentanzgruppe Wurzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:12 28.05.2018
Fit durch Tanzen: Dafür treffen sich die Frauen der Seniorentanzgruppe Wurzen seit 20 Jahren regelmäßig in der Begegnungsstätte der Volkssolidarität, um dort zu proben. Quelle: Frank Schmidt
Wurzen

Mit Elisabeth Zwiener – einstige Initiatorin und Mitbegründerin der Seniorentanzgruppe Wurzen – feiert diese Formation in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen. Und das war dann auch für die 17 Mitglieder Grund genug, sich auf ein Kaffeekränzchen in der Begegnungsstätte der Volkssolidarität in der Straße des Friedens zu verabreden. Denn hier ist die Heimstatt der tanzenden Senioren, die natürlich Mitglieder der Volkssolidarität sind und in den Räumen des Hauses regelmäßig zweimal im Monat trainieren und proben.

Soziale Kontakte stehen im Vordergrund

„Aber nicht für die ganz großen Bühnenauftritte, das war nie unser Bestreben“, stellte Zwiener gleich klar. Doch das schließe nicht aus, bei Veranstaltungen der Volkssolidarität dann doch mal auf einer öffentlichen Bühne zu stehen. „Im Vordergrund stehen aber die Freude und der Spaß am Tanzen, denn damit können wir uns alle fit halten“, formulierte die geistig und körperlich noch sehr rege 88-Jährige. „Mit unserer Tanzgruppenleiterin Cornelia Salanga werden Tanzschritte einstudiert, die auf uns Senioren zugeschnitten sind. Und dafür sind dann nicht nur Rhythmus und Bewegung gefordert, sondern auch das Gedächtnis wird geschult, denn wir müssen uns ja die Reihenfolge der Schritte gut einprägen und anwenden“, sagte Zwiener. „Aber natürlich haben wir auch den guten alten Walzer und Tango drauf oder Tänze aus anderen Ländern“, wird versichert.

Ausflüge nach Bad Schandau, Oberhof und Friedrichroda

Doch das ist nur der eine Aspekt. Denn nicht zu vergessen sind die sozialen Kontakte und zwischenmenschlichen Beziehungen, die von der Tanzgruppe ganz bewusst gehegt und gepflegt werden. „Ja natürlich, das ist für uns ganz wichtig. Dazu veranstalten wir jedes Jahr für uns die sogenannte Tanzfreizeit. Dafür verreisen wir mit einem Bus und verbringen mehrere Tage in einem Hotel. So sind wir schon viele Jahre nach Binz gefahren, waren in Bad Schandau und Oberhof, oder wie dieses Jahr in Friedrichroda. Aber bei diesen Ausfahrten sind wir immer mit anderen Seniorentanzgruppen aus der Region zusammen. Und mit einigen davon veranstalten wir jedes Jahr ein Tanzfest im Schloss Heyda bei Falkenhain. Dort tanzen wir dann im Garten auf der Wiese, was glauben Sie, wie herrlich das immer ist“, schwärmte Zwiener.

Von Frank Schmidt

Das zweite Wurzener-Land-Fest fand am Wochenende im Lossatal statt. Zahlreiche Vereine sorgten für Unterhaltung im Waldbad, zugleich Zielort der Muldentaler Radlertour. 2019 wird Bennewitz Ausrichter des Festes sein.

28.05.2018

Bauchschmerzen mit dem Abschluss eines Vertrages mit der Deutschen Glasfaser äußert die Macherner CDU-Fraktion. Zur Gemeinderatssitzung am heutigen Montag bringen die Christdemokraten einen Antrag ein, der auf eine lückenlose Breitbandversorgung für alle Ortsteile setzt.

28.05.2018

Das Andalusiergestüt in Polenz feierte am Wochenende seinen siebenten Tag des Pferdes. Das Publikum wurde mit Show und Wissenswertem zum Thema Pferd unterhalten. Ein Höhepunkt: die vom Aussterben bedrohten Maremmapferde.

30.05.2018