Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Achtung, Schulanfänger in Wurzen unterwegs!
Region Wurzen Achtung, Schulanfänger in Wurzen unterwegs!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:04 14.08.2019
„Tempo runter, bitte!“: Zum Befestigen des leuchtenden Spannbandes vor der Ringelnatzgrundschule trafen sich Michele Wirth von der VR-Bank (l.), die stellvertretende Schulleiterin Anne-Kathrin Hartmann, die Schülerinnen Amy und Emily und Siegmund Rapthel (unten) von der Verkehrswacht. Quelle: Thomas Kube
Wurzen

Die Sommerferien neigen sich dem Ende zu, und der Schulanfang am 19. August steht bevor. Höchste Zeit für Verkehrswacht und die Volks- und Raiffeisenbank Muldental, wieder einen Impuls für die Kraftfahrer zu geben. Derzeit werden an allen Grundschulen im ehemaligen Muldentalkreis wieder die gelb leuchtenden Spannbänder mit der Aufschrift „Tempo runter, bitte! Schulanfang“ befestigt. In einer gemeinsamen Initiative appellieren Bank und Verkehrswacht an alle Autofahrer zur besonderen Vorsicht und Rücksichtnahme. Schon seit 2006 läuft diese Aktion.

Gelbes Banner vor Ringelnatz-Schule in Wurzen

Zum symbolischen Befestigen der Spannbänder trafen sich Michele Wirth von der VR-Bank, die stellvertretende Schulleiterin Anne-Kathrin Hartmann, die Schülerinnen Amy und Emily und Siegmund Rapthel von der Verkehrswacht am Mittwoch an der Ringelnatz-Grundschule in Wurzen. „Zusätzlich unterstützen wir die Grundschulen mit Gutscheinen für verkehrserzieherische Maßnahmen und Schulungsangebote der Verkehrswacht“, betonte Michele Wirth. Außerdem erhalten alle Erstklässler im Rahmen der gemeinsamen Initiative einen Verkehrssicherheitsbeutel mit nützlichen und praktischen Dingen.

Sächsische Unfallstatistik nennt Kinder als Risiko-Gruppe

Wie nötig es ist, jedes Jahr erneut auf die Gefährdung von Schulkindern aufmerksam zu, zeigt die Verkehrsunfallstatistik des Freistaates Sachsen. Danach zählen Kinder unter 15 Jahren zu den Hauptrisikogruppen. Die Anzahl der bei Verkehrsunfällen verunglückten Kinder stieg 2018 gegenüber dem Vorjahr von 1380 auf 1390, drei davon verunglückten tödlich. Die meisten Kinder (595) kamen als Mitfahrer im PKW zu Schaden, am zweithäufigsten als Radfahrer (462) sowie am dritthäufigsten als Fußgänger (326).

Besondere Aufmerksamkeit zu Schuljahresbeginn

Vor allem in den ersten Wochen nach Schuljahresbeginn ist von allen Verkehrsteilnehmern eine besonders große Aufmerksamkeit und Rücksichtnahme gegenüber den schwächsten Verkehrsteilnehmern gefordert. Sie können Verkehrssituationen noch nicht ausreichend wahrnehmen und nur bedingt vorausschauend handeln. Außerdem fällt es ihnen schwer, ihre Aufmerksamkeit gleichzeitig auf verschiedene Dinge zu richten. Vor allem zu Schuljahresbeginn lassen der Austausch über die Ferienerlebnisse und die Aufregung vor den ersten Schultagen das Verkehrsgeschehen für Kinder zur Nebensache werden.

Von Thomas Kube

Niemand wählt heuer im Landkreis Leipzig öfter als die Lossataler im Wurzener Land: Zusätzlich zu Kommunalwahl und Landtagswahlen (1. September) gab es in diesem Jahr nur zwischen Hohburg und Falkenhain eine Bürgermeisterwahl. Anlass genug für die Kommune, ihren Wahlhelfern zu danken.

14.08.2019

Auf dem Postweg verschwunden: Etwa 1000 Bennewitzer haben keine Wahlbenachrichtigung zur Landtagswahl erhalten. Wählen dürfen sie am 1. September trotzdem.

14.08.2019

Ein schwerer Arbeitsunfall ereignete sich am Dienstag auf einer Baustelle in Bennewitz. Dabei ist ein 63-jähriger Mann tödlich verletzt worden. Er hatte ein schweres Baugerät bedient.

14.08.2019