Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Alt und Jung schmücken in Wurzen den Osterbaum
Region Wurzen Alt und Jung schmücken in Wurzen den Osterbaum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:03 14.04.2019
Die fünfjährige Lea Schlegel beim Bestücken des Osterbaumes auf dem Wurzener Markt.
Die fünfjährige Lea Schlegel beim Bestücken des Osterbaumes auf dem Wurzener Markt. Quelle: Roger Dietze
Anzeige
Wurzen

Am Anfang waren ein Baum und ein paar Kunststoff-Eier. Mittlerweile ist der vom Verschönerungsverein „Die Stadtwandler“ initiierte Ostermarkt, der am vergangenen Sonnabend rund um den Ringelnatzbrunnen in seine dritte Runde ging, ein fester Bestandteil des Wurzener Kulturkalenders. „Wir sind 2016 beim Ostereier-Aufhängen auf dem Markt von ein paar Leuten angesprochen worden, ob sich die ganze Sache denn nicht eventuell um ein paar Stände erweitern ließe, und mit Unterstützung von Bettina Kretzschmar vom städtischen Kulturbetrieb und Marktmeister Utz Leischnig haben wir dann den Ostermarkt innerhalb eines Jahres in die Tat umgesetzt“, blickt der Verschönerungsvereins-Vorsitzende Thomas Zittier auf die Anfänge des bunten vorösterlichen Marktreibens zurück.

Der Verschönerungsverein „Die Stadtwandler“ initiierte seinen mittlerweile dritten Ostermarkt in Wurzen. Quelle: Roger Dietze

Zum wiederholten Mal wurde dies hinsichtlich des tausendfachen Bestückens des Osterbaumes mit ovalem österlichen Zierrat von städtischen Kindereinrichtungen sowie erstmals von den Bewohnern des Wurzener AWO-Seniorenzentrums tatkräftig unterstützt. Letztere hatten gut 100 mit Blüten und Federn applizierte marmorierte und mit Stoff bezogene Ostereier angefertigt, und einige von ihnen ließen es sich am Sonnabendvormittag nicht nehmen, den Osterbaum eigenhändig mit zu schmücken. „Unsere Seniorinnen und Senioren hatten großen Spaß bei der Bastelarbeit, und jene, die nicht daran beteiligt waren, haben sich an den Ergebnissen erfreut“, berichtet Betreuungs-Assistentin Helga Eichhorn.

Damit sich die Wurzener ihrerseits am bunt geschmückten Osterbaum erfreuen können, war einmal mehr die tatkräftige Unterstützung der Veranstaltung seitens der Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr vonnöten, die für die Installation der Osterbaum-Beleuchtung Sorge trugen und mittels schwerer Einsatztechnik den Osterbaum an dessen Spitze zu bestücken halfen.

Der Verschönerungsverein „Die Stadtwandler“ bekam zum dritten Ostermarkt in Wurzen Unterstützung von der Feuerwehr. Quelle: Roger Dietze

Derweil bot der diesjährige Ostermarkt rund um den Stamm des Gehölzes ein abwechslungsreiches Programm, zu dem Marktmeister Utz Leischnig mit seiner Kindereisenbahn ebenso beitrug wie der Verschönerungsverein mit Osterbasteleien, dem beliebten Eierlauf sowie Kulinarischem vom Grill. Die Einnahmen aus letzterer Offerte wandern direkt in die Kasse der Stadtwandler und kommen damit ebenso direkt den Wurzenern in Gestalt von Veranstaltungen und Aktionen zugute wie der jüngst realisierten Pflanzung von rund 50 Hornveilchen und Stiefmütterchen im Innenstadtbereich.

„Als nächstes Projekt planen wir die Aufstellung einer Baumelbank nach Lage der Dinge im Crostigall, darüber hinaus veranstalten wir am 11. August wieder unseren Ringelnatz-Lauf und planen in diesem Jahr, weitere Stromkästen farblich zu gestalten“, berichtet Schatzmeisterin Susanne Kippenhahn.

Von Roger Dietze