Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Arbeitslosenquote sinkt im Landkreis Leipzig unter fünf Prozent
Region Wurzen Arbeitslosenquote sinkt im Landkreis Leipzig unter fünf Prozent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:15 29.05.2019
Im Landkreis Leipzig geht die Arbeitslosigkeit im Mai 2019 zurück. Quelle: Jens Kalaene/ZB/dpa
Landkreis Leipzig

Obwohl die bundesweite Konjunktur an Schwung verliert und Experten die Ampel in einigen Branchen bereits auf Gelb sehen, brummt die Beschäftigung in der Region. Wie die Agentur für Arbeit in Oschatz am Mittwoch mitteilte, ist die Arbeitslosigkeit im Mai weiter zurückgegangen und hat mit knapp über 13.000 Personen in den Landkreisen Leipzig und Nordsachsen einen neuen Tiefststand erreicht. „Im Landkreis Leipzig hat die Arbeitslosenquote mit 4,8 Prozent erstmals die Fünf-Prozent-Marke unterschritten“, sagte Arbeitsagenturchefin Cordula Hartrampf-Hirschberg in ihrer monatlichen Einschätzung.

Landkreis Leipzig koppelt sich bundesweit ab

Damit koppelt sich der Landkreis Leipzig vom bundesweiten Trend ab. Dort blieb die Frühjahrsbelebung aus, die Arbeitslosigkeit stagnierte oder stieg leicht an, vermeldete die Agentur in Nürnberg.

Den Angaben hiesiger Arbeitsmarktexperten zufolge sind derzeit im Landkreis noch rund 6500 Menschen ohne Job. Das sind knapp 200 weniger als im Vormonat. Im Vergleich zum Vorjahr sind das sogar rund 540 Menschen weniger, die wegen der Arbeitslosigkeit auf staatliche Hilfe angewiesen sind.

Hohe Dynamik am Arbeitsmarkt

Bei guter Beschäftigung weist der Arbeitsmarkt eine hohe Dynamik auf. 505 Frauen und Männer konnten im Mai ihre Arbeitslosigkeit durch die Aufnahme einer neuen Beschäftigung beenden. Für weitere 112 Personen begann eine Tätigkeit im Bereich des zweiten Arbeitsmarktes. Insgesamt 441 Personen mussten sich im gleichen Zeitraum nach einem Beschäftigungsende arbeitslos melden. Für weitere 104 Personen endete eine Tätigkeit auf dem zweiten Arbeitsmarkt.

Mit knapp 9500 Betroffenen liegt die Zahl der unterbeschäftigten Menschen weit höher als die der Arbeitslosen. Denn hier werden die Teilnehmer an Arbeitsmarktmaßnahmen einschließlich zweitem Arbeitsmarkt und Weiterbildungen sowie arbeitslos gemeldete Personen, die kurzzeitig erkrankt sind, einbezogen. Aber auch hier ist die Anzahl rückläufig. Im Vergleich zum Vorjahr sank der Kreis der Betroffenen um 970 Personen.

Aussichten auf Beschäftigung im Umland von Leipzig gut

Und die Aussichten, wieder in Arbeit zu gelangen, sind weiter gut. Die Nachfrage nach neuen Mitarbeitern bewegt sich bundesweit auf hohem Niveau. 323 neue Stellen meldeten Unternehmen aus dem Landkreis im Mai dem Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit zur Besetzung. Das sind 75 Stellen weniger als vor einem Jahr. Der Großteil der neuen Stellenofferten entfiel auf die Zeitarbeit (87 Stellen), das verarbeitende Gewerbe (46), den Handel (37), den Bau (27) sowie das Gesundheits- und Sozialwesen (25).

Von Birgit Schöppenthau

Mehrere Kommunen im Partheland schmieden unter Federführung von Brandis ein Bündnis für Zusammenarbeit. Belgershain, Borsdorf und Brandis sowie Großpösna, Naunhof und Parthenstein arbeiten an einem Konzept, um unter dem Titel Partheland Verwaltungsprozesse zu bündeln.

29.05.2019

Landrat Henry Graichen (CDU) zeigt sich vom Ausgang der Kreistagswahl überrascht. Der Kreischef des Landkreises Leipzig hofft dennoch, dass trotz neuer Mehrheitsverhältnisse und einer starken AfD die Sacharbeit weiter im Mittelpunkt steht.

29.05.2019

Schlappe für die Freien Wähler in Brandis: Die Anzahl ihrer Sitze im Stadtrat hat sich halbiert. Die drei verlorenen Sitze schnappt sich jedoch erstmals die AfD.

27.05.2019