Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Bennewitz mit neuem Internetauftritt
Region Wurzen Bennewitz mit neuem Internetauftritt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:31 27.02.2019
Das neue Logo schmückt den neuen Internetauftritt der Gemeinde. Quelle: Gemeindeverwaltung Bennewitz
Bennewitz

„Frisch, jung und mit vielen Anregungen zur Mitarbeit“ – so beschreibt der Bennewitzer Bürgermeister Bernd Laqua (parteilos) die neue Homepage der Gemeinde.

Bennewitz greift für Relaunch in die Stadtkasse

Schon einmal, 2014, hatte die Gemeinde ihren Internetauftritt überarbeitet. Allerdings wurde es damals nicht die vom Bürgermeister versprochene „Offensive, damit alle Informationen für die Bürger sofort parat sind“. Nicht nur das Design war nicht ansprechend. Die wenigen Einträge waren veraltet aber dafür teils doppelt vorhanden, weil die Handhabung der Website schwierig war, so dass Inhalte kaum noch gepflegt werden konnten. Um das zu ändern, hatte der Gemeinderat im August 2018 außerplanmäßige Mittel für eine professionelle Erstellung eines neuen, zukunftsorientierten Internetauftrittes bewilligt.

Luftbilder zeigen Ortsteile von Bennewitz

Dessen Besucher wird auf der Startseite jetzt mit wechselnden Luftbildern von Bennewitzer Ortsteilen begrüßt. Vier Hauptsäulen – Rathaus & Politik, Soziales & Bildung, Kultur & Freizeit sowie Bauen & Wirtschaft ermöglichen eine schnelle Orientierung. Bei „Kultur & Freizeit“ beispielsweise ist dann wiederum untergliedert in Freizeiteinrichtungen, Ausflugsziele, Vereine und mehr – jeweilige Ansprechpartner sind gleich mit hinterlegt. Unter „Bauen & Wirtschaft“ lassen sich zum Beispiel aktuelle Bebauungspläne einsehen oder das Branchenverzeichnis der Gemeinde.

Homepage interaktiv nutzbar

Vor allem aber freut sich Laqua, dass die neue Homepage interaktiv nutzbar ist und damit jetzt einen schnellen Draht zwischen Rathaus und Bürger bildet. Unter einer im Mittelpunkt platzierten Schnellzugriffsleiste, auf der unter anderem Straßensperrungen und Ausschreibungen stehen, gibt es auch einen Button „Bürgerhinweise“. „Hier kann der Bürger sofort die Verwaltung kontaktieren, um eine Anregung loszuwerden oder aber einen Schaden im öffentlichen Raum zu melden – ein Schlagloch in der Straße, eine Straßenbeleuchtung, die ausgefallen ist, ein defektes Spielgerät oder Pflanzenwuchs über dem Gehweg“, erklärt Laqua.

Schäden online an Bennewitzer Verwaltung melden

„Der Standort lässt sich auf einer Karte markieren, auch ein Foto anhängen, so dass für uns sofort ersichtlich ist, wo es ist.“ Unter dem Button „Formulare“ wiederum finden sich zum Beispiel gleich auf der Homepage ausfüllbare Hort- oder Bauanträge.

Zugriff bietet die Homepage auch auf das Amtsblatt. Und zwar in doppeltem Sinn. „Denn Vereine und Kindertagesstätten können hier auch sofort ihren Beitrag verfassen und mit Foto versehen. Das ist Zeitersparnis und damit echter Mehrwert“, meint der Bürgermeister und hofft, dass das neue Angebot auch entsprechend genutzt wird.

Slogan im Logo von Bennewitz sichtbar

Den neuen Internetauftritt schmückt übrigens das neue Logo der Gemeinde. Es bildet all das ab, was die Gemeinde ausmacht – die Bäume des Planitzwaldes, zwischen denen man bei genauem Hinschauen zwei Häuser, stellvertretend für die zwölf Ortsteile, entdeckt, dazu ein grünes Band für Felder und Wiesen und ein blaues für die Mulde. Darunter steht der in der Diskussion des Gemeindeentwicklungsplanes 2014 entstandene Slogan „Gemeinde Bennewitz –Wohlfühlen zwischen Mulde und Planitzwald“.

www.gemeinde-bennewitz.de

Von Ines Alekowa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aus einer Gartenlaube in Pausitz haben Unbekannte eine Schreckschusspistole geklaut. Sie brachen in das Häuschen ein und durchwühlten das Mobilar.

27.02.2019

Im neu konzipierten Fluchtmuseum auf Schloss Colditz erfahren Besucher viel über das Katz- und Mausspiel zwischen deutschen Wachleuten und alliierten Offizieren während des Zweiten Weltkriegs. .

27.02.2019

Hubert Aiwanger, Partei-Chef der Freien Wähler in Bayern, will seine sächsischen Kollegen unterstützen. Der stellvertretende Ministerpräsident wird zum Wahlkampfauftakt der Freien Wähler in Sachsen erwartet. Die Veranstaltung findet am 9. März in Grimma statt.

27.02.2019