Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Unrat brennt in Borsdorfer Industriebrache
Region Wurzen Unrat brennt in Borsdorfer Industriebrache
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:16 24.11.2019
Die Kameraden können die Flammen zwar rasch löschen, haben es aber noch mit Qualm und Rauch zu tun. Quelle: Frank Schmidt
Anzeige
Borsdorf

Von Rauch und Qualm geschwängerte Luft lag in der Nacht zum Sonntag über Borsdorf. Deshalb wurden mit zahlreichen Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Borsdorf, Panitzsch und Zweenfurth der gesamte Ortsverband an die Schläuche gerufen.

Erst Knall dann Feuerschein

Eine Anwohnerin in der Bahnhofstraße hatte nach eigenem Bekunden gegenüber ihrer Wohnung erst einen Knall wahrgenommen, kurz darauf einen Feuerschein gesehen und daraufhin sofort den Notruf gewählt. Wie die Einsatzleitung der Feuerwehr vor Ort bestätigte, gab es in der seit der Wende verwaisten Industriebrache nahe dem Bahnhof einen Unratbrand, „der definitiv nicht von selbst entstanden ist“.

Anzeige
Von Qualm und Rauch geschwängerte Luft macht es den Einsatzkräften nicht leicht. Quelle: Frank Schmidt

Zwar hatte man die Flammen rasch unter Kontrolle, doch trotz starkem Qualm und Rauch blieben die Kameraden mit Blick auf noch mögliche Glutnester wachsam. Um sich vom Erfolg der Löscharbeiten im Inneren ein genaueres Bild machen zu können, sind große Gebläse zum Einsatz gekommen, mit denen das Gebäude durchlüftet wurde.

Die betroffene Industriebrache liegt in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof Quelle: Google Earth / Frank Schmidt

Von Polizeibeamten wurde der Vorfall protokolliert und Ermittlungen zur mutmaßlichen Brandstiftung aufgenommen. Die Bahnhofstraße wurde zwischen Bahnhof und August-Bebel-Straße voll gesperrt. Verletzte Personen waren nach ersten Informationen der Einsatzleitung nicht zu beklagen.

Von Frank Schmidt