Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Brandis: Polo durchquert Kreisverkehr diagonal
Region Wurzen Brandis: Polo durchquert Kreisverkehr diagonal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:52 09.07.2019
Unorthodoxe Fahrweise: Ein VW Polo ist am Dienstagmittag in Brandis mitten in einem Kreisverkehr gelandet. Das Fahrzeug hatte vermutlich zu hohe Geschwindigkeit, war von der kreisrunden Fahrbahn abgekommen und auf dem Hügel zum Stehen gekommen. Quelle: Frank Schmidt
Brandis

Eine eher unorthodoxe Fahrweise legte die Fahrerin eines VW Polo am Dienstag in Brandis an den Tag. Nachdem sie das Fahrzeug mitten auf dem Hügel des Kreisverkehrs Richtung Beucha zum Stehen brachte, könnte man spekulieren, ob sie den Kreisel diagonal durchfahren wollte.

Aber vermutlich ist das Fahrzeug zu schnell in den Kreisverkehr eingebogen und hat den Radius der Straße nicht geschafft. Das Auto brach aus und landete auf den Rädern in der grünen Mitte.

Wie die Polizei mitteilte, wurden bei dem ungewöhnlichen Manöver beide Insassen leicht verletzt. Die Feuerwehr Brandis wurde alarmiert. Sie gab dem Abschleppdienst Hilfeleistung, in dem sie das Auto stromlos schaltete. Damit war die Brandgefahr gebannt.

Der Verkehr wurde auch während der Bergung nicht behindert.

Von Frank Schmidt

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sachsen dreht beim kommunalen Straßenbau den Geldhahn zu. Erst 2021 soll es wieder Fördermittel geben. Im Landkreis Leipzig hängen damit die Ortsdurchfahrten Thierbach und Oelzschau, ein Vorhaben in Körlitz, ebenso der Ausbau zwischen Kleinbardau und Glasten sowie Rüdigsdorf und Kohren-Sahlis in der Luft. Auch die Brücke in Podelwitz muss weiter warten.

09.07.2019

Gemeinsame Feier in Bennewitz: Körperbehinderte des Muldentals trafen sich im Forsthof im Planitzwald zu ihrem zweiten gemeinsamen Sommerfest. Unter den Gästen waren auch Landrat und Bürgermeister.

09.07.2019

Im neuen Kreistag sollte mit der AfD normal umgegangen werden. Das hat der Erste Beigeordnete des Landkreises, Gerald Lehne (CDU), erklärt.

09.07.2019