Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Bronze-Büste von Albert Kuntz aus Wurzener Stadtpark geklaut
Region Wurzen Bronze-Büste von Albert Kuntz aus Wurzener Stadtpark geklaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:37 08.09.2017
Erst vor kurzem restauriert: die Büste von Albert Kuntz.
Erst vor kurzem restauriert: die Büste von Albert Kuntz. Quelle: Foto: Kai-Uwe Brandt
Anzeige
Wurzen

Unbekannte haben die Büste des Widerstandskämpfers und KPD-Politikers Albert Kuntz (geboren 1896 in Bennewitz – gestorben 1945 im Konzentrationslager Dora bei Nordhausen) entwendet – und das nicht erst seit letzter Nacht. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, werde das Denkmal auf dem Ehrenhain im Stadtpark seit zehn Tagen vermisst. Laut Kathrin Höhme, zuständige Mitarbeiterin für Grünanlagen, sei der Diebstahl nicht gleich aufgefallen, da der Bronzeguss über Monate fehlte. Im Dezember 2016 ließ das Stadthaus den Kopf im Zuge der weiteren Gestaltung des 16 Hektar großen Parkes demontieren und durch den Wurzener Metallbildnermeister und staatlich geprüften Restaurator Thomas Müller konservieren. Das Mahnmal des Leipziger Künstlers Dieter Dietze, welches früher im ATSV-Stadion stand, erhielt eine mikrokristalline Schutzwachsschicht und kam im Juni dieses Jahres zurück an den angestammten Platz. „Wir suchen nun Augenzeugen, denen vor dem 28. August etwas aufgefallen ist“, bittet Höhme um Bürgerhinweise. Darüber hinaus erstattete das Stadthaus Anzeige bei der Polizei.

Übrigens sorgten schon einmal Langfinger für Aufregung. Sie rissen 2003 – am Vorabend des Geburtstages von Albert Kuntz – den Kopf ab. Kurz darauf erhielt die ehemalige Linken-Stadträtin Renate Krone einen anonymen Anruf. Erst Monate später, im April, entdeckten Mitarbeiter des Bauhofes die Büste beim Ablassen des Schwanenteiches anderthalb Meter tief auf dem Grund des Gewässers.

Hinweise an die Stadtverwaltung unter Telefon 03425/85 60-110 oder per E-Mail k.hoehme@wurzen.de

Von Kai-Uwe Brandt