Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Diesterweg-Schüler aus Wurzen malen ihre Welt
Region Wurzen Diesterweg-Schüler aus Wurzen malen ihre Welt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:35 22.11.2018
Die Diesterweg-Grundschule ist die zweite Bildungsstätte in Wurzen, die sich am Projekt "12 qm Welt" beteiligt hat.
Die Diesterweg-Grundschule ist die zweite Bildungsstätte in Wurzen, die sich am Projekt "12 qm Welt" beteiligt hat. Quelle: privat
Anzeige
Wurzen

Auch die ganz Jungen haben schon ihre eigenen Vorstellungen von der Welt und ihrer Gesellschaft. Gerade das bringt das Projekt „12qmWELT“ mit plakativen Bannern zum Ausdruck. Die dritte Klasse der Diesterweg Grundschule in Wurzen gestaltete während drei Projekttagen eigene Banner, die ihre Vorstellungen eines Miteinanders nach außen tragen. Unterstützt wurden die Schüler dabei durch das Netzwerk für demokratische Kultur (NdK) sowie den Verein Schweizerhaus Püchau.

Kinderrechte im Grundgesetz

Philosophisch war der erste Part des Projektes. Dabei drehte sich für die 17 Teilnehmer alles um das Verhältnis der einzelnen Person zum Rest der Menschheit: das Ich im Wir. Die Kinder fanden heraus, dass sich alles, was sie sich für eine glückliche Kindheit und ein gutes Miteinander wünschten, bereits in unserem Grundgesetz niedergeschrieben steht – der Schutz der Natur, der Tiere und insbesondere der der Kinder durch gesonderte Kinderrechte.

Praktisch wurde es bei der künstlerischen Arbeit während der letzten beiden Tage. Die Mädchen und Jungen beschäftigten sich nämlich mit der Umsetzung ihrer Gedanken in aussagekräftigen Bildern. „Während der Gestaltung der Banner lernen die Kinder in demokratischen Aushandlungsprozessen, wie mit Rücksicht und Respekt diskutiert werden kann, damit sich am Ende alle in dem Ergebnis wiederfinden“, erläutert Martina Jacobi-Wilhelm vom Schweizerhaus Püchau. Dabei entstanden Slogans wie „Glückliche Kinder spielen im Frieden“. „Damit wird den Schülern Gehör verschafft, für deren ganz eigene Vorstellungen ihrer Zukunft und eines guten Zusammenlebens“, erklärt Heidi Bischof vom NdK die Intention des Projektes.

Projekt lief schon an anderen Schulen

Bereits im Sommer 2018 gestalteten die neunten Klassen der Pestalozzi-Oberschule in Wurzen acht solcher Kunstwerke. Diese wurden zu Teilen am Wasserturm und der Stadtkirche St. Wenceslai zur Schau gestellt.

Von lvz