Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Hunderte Wurzener erleben Glockenweihe auf dem Marktplatz
Region Wurzen Hunderte Wurzener erleben Glockenweihe auf dem Marktplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:08 30.06.2019
In jeder Hinsicht ein Jahrhundertereignis: Auf dem Marktplatz wurden die drei neuen Glocken gesegnet und angeschlagen. Quelle: Frank Schmidt
Wurzen

Strahlend blauer Himmel, eine Parade blitzeblanker Oldtimer auf dem Marktplatz, gut 500 Zuschauer und Sonne satt: Die Weihe der drei neuen Bronzeglocken für die Stadtkirche St. Wenceslai hatte alle Zutaten, um als Jahrhundertereignis in die Geschichtsbücher der Stadt Wurzen einzugehen. Und sie geht in die Geschichtsbücher ein.

Aufzug der neuen Glocken erfolgt am 5. Juli

Die Feierlichkeiten am Sonnabendnachmittag begannen 14 Uhr mit einem Festgottesdienst im Dom St. Marien – zweieinhalb Monate nachdem das alte Geläut aus dem 54 Meter hohen Turm des Gotteshauses gehoben wurde. Am 26. April erfolgte der Guss des heutigen Klangtrios in der traditionsreichen Gießerei Bachert in Neunkirchen (Baden-Württemberg). Freitag nächste Woche, am 5. Juli, erfolgt dann der Aufzug und am 1. September zum Weltfriedenstag sind die Glocken erstmals zu hören. Die Zier der kleinen Taufglocke (418 Kilogramm), der mittleren Gebetsglocke (686 Kilogramm) sowie der Großen Glocke (1218 Kilogramm) stammt von Peter Luban aus Rößnitz im Vogtland. Alle drei Klangkörper tragen Inschriften – „Christus ist mein Leben“, „Gib uns Frieden“ sowie „Ich rufe zum Gottesdienst, zur Hilfe und zur Freude“.

Nach dem Festgottesdienst im Wurzener Dom St. Marien fand am Sonnabendnachmittag auf dem Marktplatz die feierliche Weihe der drei neuen Glocken für die Stadtkirche St. Wenceslai statt. Das Segnen und Anschlagen der Glocken lockte Hunderte Zuschauer in die Innenstadt.

Wie Carl Rößler, Vorsitzender des Fördervereins der Kirchgemeinde St. Wenceslai, zum Gottesdienst sagte, war es „das bedeutendste, anstrengendste und anregendste Projekt“ für die Gemeinschaft. „Gerade heute wird jedem klar, dass die Glocken nicht nur pures Metall sind, sondern Leben.“ Pfarrer Alexander Wieckowski zitierte in seiner Predigt das Gedicht „Wenn im Turm die Glocken läuten“ von Erich Kästner – „Wenn im Turm die Glocken läuten kann das vielerlei bedeuten. Erstens: dass Festtag ist. Dann: dass du geboren bist. Drittens: dass dich jemand liebt. Viertens: dass dich’s nicht mehr gibt.“

Domkantor Dickert komponiert das „Wurzener Glockenlied“

Besonderen Beifall erhielten die Kleinen des Chores der Kita „Arche Noah“. Sie trugen eigens zum Anlass ein von Kirchenmusikdirektor Johannes Dickert komponiertes und getextetes Lied vor – das „Wurzener Glockenlied“.

Mit den letzten Klängen wuchs die Neugierde, denn auf dem Domplatz stand schon der geschmückte Skoda MS 24 des Nemter Fuhrunternehmens Karl-Heinz Thiel. Per Lkw und zahlreichen Schaulustigen entlang der Domgasse ging es dann gegen 15 Uhr zum Marktplatz, wo die Glocken schließlich gesegnet und angeschlagen wurden. Hier hatte Matthias Hühn zudem für eine kleine Oldtimerparade gesorgt.

Alten Glocken werden aufgearbeitet und ausgestellt

Der Wurzener Unternehmer wird übrigens das alte Stahlgeläut, welches der Drahtseilwerk-Fabrikant Wilhelm Kaniß stiftete und am 31. Juli 1919 erstmals zu hören war, auf dem Gelände in der Dresdener Straße 64 platzieren, sodass es jeder sehen kann. Zuvor werden die Vorgänger samt Glockenstuhl von der Firma Deckwerth aufgearbeitet. Die Glockenweihe endete nach dem Transport bis in den Garten der Wenceslaikirche mit einem fröhlichen Treiben im kühlen Gotteshaus.

Von Kai-Uwe Brandt

Mit Chorgesang wird in der Aula des Magnus-Gottfried-Lichtwer-Gymnasiums Wurzen der Festakt gestaltet, auf dem 59 Absolventen dieser Schule ihr Reifezeugnis bekommen.

01.07.2019

Mehrere Feuerwehren rücken nach Cannewitz zum Feldbrand aus. Sie kämpfen gegen die Flammen und gegen bei Gluthitze unter hoch stehender Sonne.

29.06.2019

Neue Halle wächst: Im Gewerbegebiet Beucha baut Aldi derzeit ein neues Kühllager. Der Discounter beliefert von hier aus Filialen im Großraum Leipzig/Halle.

28.06.2019