Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Internationales Bergfilmfestival im Wurzener Land hofft auf 1000 Besucher
Region Wurzen Internationales Bergfilmfestival im Wurzener Land hofft auf 1000 Besucher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:41 23.08.2019
Bergsteigerin Katharina Kirchmeier aus Linz (Österreich) treibt die Lebensfreude auf die Spitze. Quelle: Hans Saler
Wurzener Land

Alles ist eine Sache der Perspektive. Man muss nur nahe genug ran gehen. Und Filmemacher Nisvet Hrustic (Bosnien-Herzegowina) ging ganz nah ran. Aus nächster Nähe hielt er mit seiner Makrokamera drauf. Und siehe da: Die Ameisenhaufen werden zu riesigen Bergen und ihre Erbauer zu wahren Kletterern. Beim bevorstehendenInternationalen Bergfilmfestival in der Hohburger Schweizwird dieser, bisher wohl ungewöhnlichste Wettbewerbsbeitrag mit besonderer Spannung erwartet.

Am 30. August startet die 21. Auflage des Kino-Openairs im Wurzener Land mit einem Sächsischen Abend. 20.30 Uhr liest Peter Brunnert aus seinem Buch über Bernd Arnold. Der 72-jährige Arnold gilt mit fast 1000 Erstbegehungen im Elbsandsteingebirge als eine Art Beckenbauer des Klettersports. Festivalmacher Peter-Hugo Scholz widerspricht: „Er ist eher ein Peter Ducke von Carl-Zeiss Jena, den Pelé als einen der zehn weltbesten Fußballer bezeichnete.“

Festivalmacher Peter-Hugo Scholz in seinem Element. Quelle: Frank Schmidt

Nach überstandener Wirbelsäulen-OP klettert Arnold schon wieder. Und das Allerbeste: Er ist im Steinbruch Gaudlitzberg sogar livehaftig dabei. Passend zum Buch flimmern außerdem Fotos der „sächsischen Katze“ über die Leinwand. Im Anschluss zeigen Felix Bähr und Alex Hanicke ihren Abenteuerfilm „Sächsische Delikatessen“. Darin geht es um den ebenfalls anwesenden „Kotzbrocken“-Begeher Joe Brutscher, der sich in der Sächsischen Schweiz an Kletterrouten wagt, die andere strikt meiden.

Das älteste Bergfilmfestival Deutschlands mitten im Klettergebiet lebt vor allem von kleinen Extras: Landwirt Frank Uhlemann aus Thammenhain chauffiert mit seinem Traktor Belarus wieder alle Fußlahmen vom Parkplatz zum Eingang. Biobauer Hartmut Müller aus Röcknitz liefert das Frischgemüse für den Imbiss, Landfleischer Andreas Böhme aus Thallwitz sorgt für lecker Sachsen-Knacker. Stefanie Schneider spendet das Stromaggregat für die Kinovorführungen.

Besucher wählen beliebtesten Animationsfilm

Neben Streifen aus Deutschland und Tschechien steht am 31. August eine Premiere auf dem Spielplan. Erstmals ist beim Wettbewerb im Wurzener Land ein Animationsfilm zu sehen. Die Produktion „Viacruxis“ von Ignasi López Fàbregas (Spanien, 2019, 11 Minuten) zeigt tragikomische Momente einer starken Comic-Helden-Seilschaft. Wie immer wählen die erwarteten bis zu 1000 Besucher ihren Favoriten per Stimmzettel selbst. Gegen Mitternacht darf dieser sich über die begehrte Trophäe freuen.

Die alpine Seilbahn ist besonders bei den jüngeren Besuchern beliebt. Quelle: Frank Schmidt

Landrat Henry Graichen ist der Schirmherr des dreitägigen Treibens. Es gibt Boulder-Cup, Schnupper-Klettern und wie immer die XXL-Alpin-Seilbahn. Fee Dorothea Alder bittet zur Märchenstunde. Erstmals wird zum Kletter-Yoga eingeladen. In der Bergland-Küche stellt sich diesmal das kaukasische Land Georgien vor. Am 1. September klingt das Spektakel mit jodelnden und blasenden Musikanten in alpenländischer Manier aus. Zeitgleich startet eine geführte Wanderung durch die nahe Felsenwelt.

Ein großes Feld außerhalb des Steinbruchs (Wegweiser an der Straße zwischen Großzschepa und Röcknitz) ist für kostenfreies Parken reserviert. Der Gaudlitzgrund verwandelt sich einmal mehr in einen Zeltplatz, wo Besucher ohne Mehrkosten übernachten können. Für Zahnputz-Wasser und im Gelände aufgestellte Toiletten ist gesorgt. Der Rasen wurde eigens vom Thallwitzer Bauhof gemäht. Landkreis Leipzig und Europäische Union fördern das Festival.

Ticket zum Festival

Tageskarte Freitag: Erwachsene zehn Euro, Kinder von 6 bis 14 Jahren sechs Euro, Sonnabend: Erwachsene 15 Euro/Kinder acht Euro, Festivalticket: Erwachsene 20 Euro, Kinder zwölf Euro. Für Kinder unter sechs Jahren ist der Eintritt frei. Karten im Vorverkauf gibt es in den Leipziger Outdoor-Läden (zehn Prozent Rabatt). Ansonsten an den Veranstaltungstagen die Kasse direkt im Steinbruch nutzen.

Von Haig Latchinian

Bei der konstituierenden Sitzung des Borsdorfer Gemeinderates wurde Arne Rodloff (CDU) mit großer Mehrheit zum 1. Stellvertreter des Bürgermeisters gewählt. Um die Funktion des 2. Stellvertreters konkurierten Karsten Fuhrig (Freie Wähler) und Tobias Uhlmann (Bürgerforum Borsdorf).

26.08.2019

Nach 65 Jahren gemeinsame Ehe feiern Hanna und Harry Wittig in Thammenhain ihre Eiserne Hochzeit. Das Geheimnis der ewigen Liebe verrät das Paar in der – durchaus überraschenden – Videobotschaft.

23.08.2019

Er kehrt die Straße, sammelt Flaschen und nimmt Pakete für Nachbarn entgegen: Horst Kilsch ist berühmt-berüchtigt in Wurzen. Er ist hilfsbereit, bei Regelverstößen aber auch kompromisslos.

22.08.2019