Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Landkreis Leipzig schafft neue Blitzertechnik an
Region Wurzen Landkreis Leipzig schafft neue Blitzertechnik an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 07.09.2019
Der Landkreis Leipzig nimmt zwei neue Blitzerautos in Betrieb. Quelle: Simone Prenzel
Landkreis Leipzig

Moderne Blitzertechnik soll für mehr Sicherheit auf den Straßen der Region sorgen. Der Landkreis investierte rund 200 000 Euro, um zwei neue Fahrzeuge inclusive Messeinrichtungen anzuschaffen. Die betagten Vorgänger wurden dafür ausgemustert.

„Unser Hauptziel ist nicht, den Bürgern in die Tasche zu greifen“, beteuerte Gerald Lehne (CDU), Erster Beigeordneter des Landkreises, bei der Vorstellung der kleinen Messflotte am Donnerstag in Borna. „Vielmehr geht es darum, die Kraftfahrer gerade an Unfallschwerpunkten oder vor Schulen und Kindergärten zu einer vernünftigen Fahrweise zu bewegen.“

So sieht die neue Technik aus. Quelle: Simone Prenzel

Neue Blitzertechnik deckt zwei Fahrtrichtungen ab

Die frisch eingetroffene Technik hat dabei einiges auf dem Kasten: „Die Geräte sind in der Lage, zwei Fahrtrichtungen gleichzeitig abzudecken“, berichtete Tina König, Sachgebietsleiterin Allgemeine Sicherheitsaufgaben im Amt für Rechts-, Kommunal- und Ordnungsangelegenheiten. Möglich macht das ein Frontmodul, das zusätzlich auf dem Beifahrersitz montiert wird. „Damit sind wir auch in der Lage, Motorradfahrer zu erfassen.“

Mit den beiden neuen Blitzerautos können Raser schon von Weitem erfasst werden. Quelle: Simone Prenzel

Die Mitarbeiter, die regelmäßig an wechselnden Standorten im Landkreis auf der Lauer liegen, wurden in dieser Woche geschult. Zum Programm gehörte auch ein Tag im Leipziger Stadtgebiet, wo die Technik vom Typ Traffistar S 350 bereits zur Zufriedenheit der Messestadt ihren Dienst verrichtet.

Mobile Blitzer kommen auch außerhalb des Fahrzeuges zum Einsatz

Die mobilen Blitzer können auch außerhalb des Fahrzeuges zum Einsatz kommen, wies der Beigeordnete auf eine weitere Besonderheit hin. „Außerdem versetzt uns die Technik in die Lage, auch in Kurven zu messen“, erläuterte Tina König. Dies sei bisher ebenfalls so nicht möglich gewesen.

Und noch eine schlechte Nachricht für alle, die gern mal mit dem Bleifuß unterwegs sind: Die Technik misst Tempoverstöße jetzt aus größerer Entfernung. „Somit“, hofft die Sachgebietsleiterin, „können die Fahrzeuge von weitem nicht mehr so leicht erkannt werden.“ Neben insgesamt drei Messwagen, die ein wachsames Auge auf den Verkehr haben, betreibt der Kreis außerdem an fünf Standorten stationäre Blitzer. Diese befinden sich in Espenhain, Machern, Deuben, Großpösna und Markranstädt.

Von Simone Prenzel

Mit der Übergabe von drei neuen Elektroladestationen für E-Autos im Wurzener Land forciert der Regionalversorger EnviaM den Ausbau der öffentlichen Infrastruktur. Mittlerweile können E-Autos in allen vier Kommunen der Region aufgeladen werden.

06.09.2019

Löschen, Retten, Feiern: Feuerwehren beherrschen diesen Dreiklang. Doch mit dem Feiern könnte es bald vorbei sein: Eine Steueränderung ab 2021 sorgt für Ärger – kleineren Feuerwehrfesten auf den Dörfern droht das Aus. Einen rettenden Ausweg aber gibt es.

06.09.2019

Zum Tag des offenen Denkmals präsentieren im Landkreis Leipzig und Nordsachsen wieder zahlreiche Denkmäler, Kirchen, Schlösser und geschichtsträchtige Häuser ihre Historie. Die LVZ hat für Sie alle Termine zusammengetragen.

06.09.2019