Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Leiche im Steinbruch Dornreichenbach gefunden
Region Wurzen Leiche im Steinbruch Dornreichenbach gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:23 19.05.2019
Ermittlungsbeamte weisen die Kameraden der Feuerwehr in ihren schweren Job ein, den sie mit dem Bergen einer Leiche ausüben müssen. Quelle: Frank Schmidt
Lossatal

Am späten Samstagnachmittag ist im Wasser des Dornreichenbacher Steinbruchs eine leblose Person gefunden worden. Dem Vernehmen nach handelt es sich dabei um einen Mann um die 40 Jahre. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr aus dem nahen Meltewitz rückten zur Bergung der Wasserleiche aus.

Ermittlungsbeamte stellen am Fundort persönliche Sachen wie Kleidung und einen Rucksack sicher. Quelle: Frank Schmidt

Polizei stellt persönliche Sachen sicher

Dafür mussten sie ein Schlauchboot einsetzen, da der Fundort vom steil abfallenden Ufer aus zwar einsehbar, jedoch nicht erreichbar war. Die Polizei stellte am Ufer persönliche Sachen wie Kleidungsstücke und einen Rucksack mit persönlichen Gegenständen sicher, die offenkundig vom Opfer stammen. Unklar bisher sind die Todesumstände. Folglich auch, ob sich der Mann möglicherweise bei einem Sprung ins Wasser von der etwa drei Meter hohen Felswand die tödlichen Verletzungen zugezogen hat oder abgerutscht ist.

Kameraden der Meltewitzer Feuerwehr fahren mit dem Schlauchboot zum Fundort, um die Leiche zu bergen. Quelle: Frank Schmidt

Identität und Herkunft des Mannes noch unbekannt

Auch wollte die Polizei vor Ort keine Angaben zur Identität und Herkunft des Mannes machen, oder dazu, wie lange er im Wasser lag und unter welchen Umständen er in dem sonst verwaisten Gelände gefunden wurde. Stattdessen verwiesen die Beamten auf die noch zu erwartenden Ermittlungsergebnisse. Und dafür wurde die Leiche zur Obduktion in die Gerichtsmedizin gebracht.

Google-Karte mit Fundort Quelle: Google Earth / Frank Schmidt

Von Frank Schmidt

Am 19. Mai findet das 16. Radrennen „Neuseen Classics – Rund um die Braunkohle“ statt. Erwartet werden rund 2000 Aktive. Für sie werden zahlreiche Straßen im Landkreis gesperrt.

18.05.2019

Wir machen das Land bunter – so sind derzeit bundesweite Aktionstage überschrieben, bei denen Bauern zeigen, dass sie einiges für den Artenschutz tun. Auch im Muldental engagieren sich Landwirte für Biene & Co. Um etwa noch mehr Blühstreifen zu pflanzen, suchen sie nun Paten.

18.05.2019

Zu einem Unfall mit einem Leichtverletzten kam es am Donnerstag in Bennewitz. Ein Fußgänger wurde von einem Auto angefahren.

17.05.2019