Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Linke verlässt Otterwischer Rat
Region Wurzen Linke verlässt Otterwischer Rat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:42 27.05.2019
„Mit diesem Ergebnis kann ich gut leben“, sagt der Bürgermeister. Quelle: Frank Pfeifer
Otterwisch

Die Anzahl ihrer Sitze kann die nicht mitgliedschaftlich organisierte Wählervereinigung Otterwisch von acht auf neun ausbauen. Das geht zu Lasten der Linken, deren eine Abgeordnete den Gemeinderat verlassen muss. Die CDU behält ihre drei Mandate, sie bleibt mit den bekannten Abgeordneten im Rat vertreten.

„Mit diesem Ergebnis kann ich gut leben“, versicherte Bürgermeister Matthias Kauerauf (parteilos). In der Gemeinde würde, außer in den ersten Jahren nach dem Mauerfall, als die CDU noch groß war, Parteipolitik längst keine Rolle mehr spielen. „Bei uns geht es ausschließlich um Sachthemen“, urteilte Kauerauf.

Sozialtrakt am Otterwischer Sportlerheim geplant

Der Bürgermeister blickt nach vorn. „Uns machen zwar alle arm, aber wir wollen investieren“, sagte er. „Dringend notwendig ist es, den Sozialtrakt am Sportlerheim zu bauen. Und in Großbuch brauchen wir eine neue Fahrzeughalle für die Feuerwehr. Ich denke mal, der neue Gemeinderat steht hinter diesen Projekten.“

Gemeinderäte Otterwisch

1. Nicht mitgliedschaftlich organisierte Wählervereinigung

Frank Bödicker 83 Stimmen

Sandro Hagemann 280 Stimmen

Stefan Reimann 214 Stimmen

Chris Hünerfürst 65 Stimmen

Lutz Grohme 181 Stimmen

Siegfried Müller 66 Stimmen

Andy Weber 127 Stimmen

Florian Naumann 219 Stimmen

Yves Zimmermann 93 Stimmen

2. CDU

Ole Teubner 115 Stimmen

Dirk Dietze 311 Stimmen

Detlef Koitz 101 Stimmen

Von Frank Pfeifer

Politische Bündnisse am rechten Rand sind die Gewinner der Kommunalwahl in Wurzen. So zieht die AfD mit vier Kandidaten in den Stadtrat ein. Das Neue Forum für Wurzen stellt drei Parlamentarier, davon ist einer als Hooligan stadtbekannt.

27.05.2019

So ein Ergebnis gab es seit dreizehn Jahren nicht: Die Linke hat im Bennewitzer Gemeinderat keine Mehrheit mehr. Einen „Wahlsieg der alten Gemeinderäte“ nennt es ein Spitzenkandidat.

27.05.2019

Im Landkreis Leipzig liegt die CDU bei der Europawahl gegenüber dem Sachsentrend vor der AfD. Die Alternative für Deutschland geht dennoch als klarer Sieger aus der Abstimmung hervor und verbucht gegenüber 2014 einen Zugewinn von 16,2 Prozent.

28.05.2019