Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Lübschützer Teiche: Gemeinde Machern sucht neuen Pächter
Region Wurzen Lübschützer Teiche: Gemeinde Machern sucht neuen Pächter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:58 28.06.2019
Für den Campingplatz an den Lübschützer Teichen sucht die Gemeinde Machern einen neuen Pächter. Quelle: Volkmar Heinz
Anzeige
Machern/Lübschütz

Für den Campingplatz an den Lübschützer Teichen sucht die Gemeinde Machern einen neuen Pächter. Die Kommune ist Eigentümerin des Naherholungsgebietes, das unmittelbar an Sahlweiden- und Quellteich angrenzt. Viele Jahre zehrte das Areal von seiner Bekanntheit aus DDR-Zeit. Allerdings konnte seit Jahren nur noch auf Sparflamme investiert werden.

Gemeinde verpachtet Anlage als Eigentümer

In der Kommune hat man sich inzwischen des einstigen Aushängeschildes erinnert. Nachdem das Thema bereits im Vorjahr auf der Agenda des Gemeinderates stand, wurde kürzlich ein Interessenbekundungsverfahren gestartet. „Gesucht wird ein Interessent, der das Areal pachten möchte“, erläutert Beauftragter Andreas Dietze.

Anzeige

Nach der Wende bewirtschaftete die Macherner Service GmbH, eine Tochtergesellschaft der Gemeinde, die etwa sieben Hektar. Ab 2005 legte die Gerichshainer Bau- und Wohnungsgesellschaft (GBW) als Eigentümer die Bewirtschaftung mittels Pachtvertrag in die Hände der Familie Meding, die gleichzeitig ihre eigene Gaststätte am See betreibt. Im Jahre 2013 entnahm die GBW dann ihre Gebäude aus dem Vermögensbestand, so dass die Anlage in die Hände der Gemeinde fiel.

„Nunmehr“, erläutert Dietze, „soll die Pacht für den Campingplatz ab 1. Februar 2020 neu vergeben werden.“ Interessenten sollten ein schlüssiges Nutzungskonzept einreichen, das unter anderem naturnahen Tourismus und die Beibehaltung vorhandener Nutzungsarten berücksichtigt. Ferner soll der Interessent seine Ideen zur Entwicklung des Campingplatzes, eine Investitionsvorschau sowie Vorstellungen zu Pachthöhe und -dauer darlegen. Bisher sei ein Angebot im Rathaus eingegangen, informiert der Beauftragte abschließend. Noch bis 30. Juni könnten weitere Bewerber ihr Interesse bekunden.

Von Simone Prenzel

Lokales Bildungs- und Technologiezentrum - Leipziger Handwerkskammer will in Borsdorf wachsen
27.06.2019
28.06.2019