Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Mann stürzt in Wurzen aus Fenster im zweiten Stock
Region Wurzen Mann stürzt in Wurzen aus Fenster im zweiten Stock
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:03 11.03.2019
Der verletzte Mann hat den Sturz aus dem zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses überlebt und wird in ein Krankenhaus gebracht. Quelle: Foto: Frank Schmidt
Wurzen

Am Sonntagnachmittag ist in Wurzen in der Erich-Weinert-Straße gegen 15.15 Uhr ein Mann aus dem zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses in die Tiefe gestürzt. Zwar bestehe für ihn keine akute Lebensgefahr, hieß es. Doch er habe sich schwerste Verletzungen an den Beinen zugezogen. Deshalb musste der nach einer notärztlichen Erstversorgung vor Ort in ein Krankenhaus gebracht werden, hat das Lagezentrum der Polizeidirektion in Leipzig bestätigt.

Aus diesem Fenster im zweiten Stock (kleines Foto) in diesem Wohnblock in der Erich-Weinert-Straße ist er Mann in die Tiefe gestürzt Quelle: Frank Schmidt

Wie es zu dem Unglück kommen konnte, ist Gegenstand der Ermittlungen, die von den Polizeibeamten aufgenommen worden sind, ist weiter mitgeteilt worden. Nach Aussagen von Augenzeugen sei der Mann „regelrecht aus dem Fenster geworfen“ worden. Tatsache sei auf jeden Fall, dass es in der Wohnung zu einem handfesten Beziehungsstreit gekommen war.

Deshalb müssen nun die polizeilichen Untersuchungen klären, ob es sich um einen Unfall, um eine Tötungsabsicht beziehungsweise um einen gezielten Sprung aus dem Fenster handelte. Zu weiteren Informationen über das Alter des Verunglückten und zum Hintergrund des Zwischenfalles hielt sich das Lagezentrum der Polizei zunächst bedeckt. Allerdings wollten sich die Verantwortlichen noch im Laufe des Abends dazu äußern.

Update: Auch am späten Abend waren vom Polizeilagezentrum in Leipzig auf LVZ-Nachfrage keien ergänzenden Hinweise zu den Umständen zu erfahren. Gleichwohl es von offizieller Seite dafür weder eine Bestätigung noch ein Dementi gab, verdichteten sich die Hinweise auf ein mutmaßliches Tötungsdelikt.

Von Frank Schmidt

Seit 25 Jahren existiert der Roitzscher Frauenverein „L.U.I.S.E“, der eine Menge bewegt hat. Chefin Steffi Ferl blickte auf Geleistetes zurück. Für ihre Tatkraft erhielt sie ein sonderliches Geschenk.

10.03.2019

Zum Tag der offenen Töpferei präsentierte sich am Wochenende die Altenbacher Firma Uhde und Müller. Zahlreiche Besucher schauten zu, wie dort die Keramik entsteht. Einige zeigten sich erstaunt.

10.03.2019

Stundenlange Einschränkungen im Bahnverkehr: Wegen eines Polizeieinsatzes musste die Zugstrecke zwischen Leipzig und Wurzen gesperrt werden. Es kam zu Verspätungen, Züge wurden umgeleitet.

25.03.2019