Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Muschter führt Kommunalpolitische Vereinigung
Region Wurzen Muschter führt Kommunalpolitische Vereinigung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:12 23.08.2018
Matthias Muschter, Maigit Menzel und Stefan Müller (v.l.) wurden in den neuen KPV-Vorstand gewählt. Quelle: CDU
Anzeige
Landkreis Leipzig

Zum Neuanfang setzt die Kommunalpolitische Vereinigung (KPV) der Landkreis-CDU an. Nachdem der Zusammenschluss der christdemokratischen Kommunalpolitiker keinen rechtsfähigen Vorstand mehr hatte, musste dringend gehandelt werden, heißt es seitens des CDU-Kreisverbandes. So lud der Landesvorsitzende der KPV Sachsen, Rico Anton, die zwölf KPV-Mitglieder des Kreises kürzlich zur Wahl eines neuen Vorstandes ein. Sitzungsort war die CDU-Kreisgeschäftsstelle in Borna. Immerhin fünf Mitglieder erschienen – somit konnte die Vorstandswahl stattfinden.

Neuer Vorsitzender wurde der Colditzer Matthias Muschter. Dieser hatte bereits im Vorfeld erklärt, sich zur Wahl zu stellen, um die Kommunalpolitische Vereinigung auf Kreisebene wieder mit Leben zu erfüllen. Als Stellvertreter wurde der Trebsener Bürgermeister Stefan Müller gewählt, der mittlerweile als erfahrener Kommunalpolitiker gilt. Als Schatzmeisterin erhielt die Zwenkauerin Maigit Menzel das Vertrauen. Die selbstständig tätige Buchhalterin wird die Finanzen im Blick behalten. Als Beisitzer fungiert Landrat Henry Graichen.

Anzeige

„Somit dürfte für die nächsten zwei Jahre eine gute Mannschaft für die Arbeit der KPV im Landkreis zur Verfügung stehen“, teilt der CDU-Kreisverband mit. Natürlich habe sich der neue Vorstand auch viel Unterstützung aus der Kommunalpolitik und weiterer Mitstreiter gewünscht. Denn die KPV sei zum Beispiel – anders als die CDU – trotz nur zwölf Mitgliedern mit sechs Abgesandten zur Landesvertreterversammlung dabei, die über die Landesliste zur nächsten Landtagswahl 2019 entscheidet.

Als Delegierte der KPV wurden bereits jetzt Matthias Muschter, Stefan Müller, Maigit Menzel, Henry Graichen, Katharina Landgraf und Kay Ritter gewählt, als Ersatzdelegierte Oliver Fritzsche und Christian Krafczyk.

Von sp