Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Auto rast hunderte Meter über Feld – 65-Jähriger stirbt
Region Wurzen Auto rast hunderte Meter über Feld – 65-Jähriger stirbt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:11 23.07.2019
Nach seiner Irrfahrt querfeldein kam der Golf an diesem Baum zum Stehen.
Nach seiner Irrfahrt querfeldein kam der Golf an diesem Baum zum Stehen. Quelle: Foto: Frank Schmidt
Anzeige
Grimma/Würschwitz

Bei einem ungewöhnlichen Unfall in Würschwitz bei Nerchau ist am späten Montagnachmittag ein 65-jähriger Autofahrer ums Leben gekommen. Der aus Nerchau stammende Rentner war der Polizei zufolge mit seinem Golf von seinem nahen Wohnort am Ortsanfang Würschwitz von der Fahrbahn abgekommen und mähte dabei buchstäblich eine Straßenlaterne nieder.

Bei seiner Irrfahrt rasiert ein Golf diese Straßenlampe weg, die von einem Stadtelektriker gesichert wird. Quelle: Frank Schmidt

Trotz der Kollision raste der Golf offenkundig mit Vollgas südlich am Ort querfeldein weiter. Dabei legte er im Zickzack eine Strecke von etwa reichlich 1,5 Kilometer zurück.

Bei seiner Irrfahrt querfeldein hinterlässt der Golf nicht nur in diesem Rapsfeld eine Schneise Quelle: Frank Schmidt

Nachdem das Fahrzeug unter anderem einen kleinen Bachlauf überquerte, schlug es in einem noch nicht abgeernteten Rapsfeld eine Schneise. Danach durchbrach der Golf einen Wildzaun, der ein Privatgrundstück sicherte.

Kurz vor dem Crash am Baum durchbricht der Golf diesen Wildzaun, was den Aufprall etwas minimiert. Quelle: Frank Schmidt

Möglicherweise konnte damit das Tempo des verunglückten Autos etwas abgebremst werden, bevor dessen Irrfahrt mit einem Frontalcrash an einem Obstbaum endete. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr befreiten den Verunglückten aus seinem Wrack.

Autofahrer muss reanimiert werden

Anschließend musste der 65-Jährige reanimiert werden, bevor er in lebensbedrohlichem Zustand in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. Hier verstarb der Mann. Derzeit vermutet die Polizei, dass er in Höhe des Grundstückes 128 einen Herzinfarkt erlitt und aufgrund dessen die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Nach seiner Irrfahrt querfeldein kam der Golf an diesem Baum zum Stehen. Quelle: Frank Schmidt

Polizeibeamte nahmen unmittelbar nach den Rettungsarbeiten die querfeldein führenden Autospuren in Augenschein – vom Verlassen der Straße bis zum Aufprallort. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt.

Von Frank Schmidt