Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Skoda fährt auf A14 bei Grimma auf Lkw auf
Region Wurzen Skoda fährt auf A14 bei Grimma auf Lkw auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:14 14.08.2019
Durch den Unfall ist der Skoda nicht mehr als ein Haufen Schrott. Quelle: Frank Schmidt
Grimma/Mutzschen

Ein schwerer Unfall auf der A14 bei Grimma hat den mitternächtlichen Verkehr zum Mittwoch in Richtung Leipzig/Magdeburg ausgebremst.

Skoda fährt auf Brummi auf

Gegen 0.45 Uhr war nach ersten Informationen der Polizei vor Ort gut tausend Meter vor der Abfahrt Grimma ein Skoda Fabia auf einen vor ihm fahrenden Lkw mit tschechischem Kennzeichen aufgefahren.

An dem Brummiauflieger entstand Sachschaden, der eine Weiterfahrt verhindert. Quelle: Frank Schmidt

Dabei wurde der Skoda-Fahrer als einziger Insasse verletzt und musste nach notärztlicher Erstvorsorgung an der Unfallstelle in ein Krankenhaus gebracht werden.

Rettungsdienst und Feuerwehr im Einsatz

Für die Rettungs- und Aufräumarbeiten sind Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Mutzschen und Zschoppach aus ihren Betten geholt worden. Während am Heck des Brummiaufliegers ein nicht näher bezifferter Sachschaden entstand, ist der Skoda ein Fall für Schrottlieb geworden.

Dieser Skoda ist aus bislang unbekannten Gründen auf einen Lkw aufgefahren. Quelle: Frank Schmidt

Zur Unfallursache verwies die Polizei auf die Ergebnisse der aufgenommenen Ermittlungen. Auch dafür musste die Autobahn für gut eine Stunde gesperrt werden.

Von Frank Schmidt

In 33 sächsischen Gemeinden funktioniert das Internet besonders langsam. Das CSU-geführte Verkehrsministerium zählt auch Elstertrebnitz und Kohren-Sahlis aus dem Landkreis Leipzig zu den absoluten Sorgenkindern, was schnelle Datenverbindungen anbelangt.

13.08.2019

Betroffenheit im Bennewitzer Gemeinderat: Eine erste Lesung des Doppelhaushaltes 2019/2020 offenbarte große Finanzierungslücken. Es droht eine schwierige Zeit für Visionen. Für die Räte eine „alarmierende“ Situation.

13.08.2019

Brunnenwasser ist billiger als Leitungswasser. Aber ist es auch für Tiere und Teich geeignet? Die Bewirtschaftung landwirtschaftlicher Flächen führt regional zu Nitratbelastungen weit über dem Grenzwert. In Wurzen bot der Verein VSR-Gewässerschutz jetzt Wasseranalysen an.

13.08.2019