Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Nemt feiert erstes Dorf- und Kirchgemeindefest
Region Wurzen Nemt feiert erstes Dorf- und Kirchgemeindefest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 08.09.2019
Beliebt: Kinder dürfen beim Zielspritzen Flaschen von den Potesten holen. Quelle: René Beuckert
Wurzen/Nemt

Dorffeste kennen die Nemter schon lange. Erstmals feierten sie am Wochenende aber ein solches gemeinsam mit der Kirchgemeinde Kühren-Burkartshain. Und das hatte einen simplen Grund.

Für ihre Feste sucht sich die Kirchgemeinde jedes Jahr einen anderen Ort aus. Dieses Mal sei Nemt dran gewesen, sagte ihr Mitglied Karl Wengler. „Deshalb haben wir uns an das Festkomitee des Ortes gewandt mit der Bitte, eine gemeinsame Feier auszurichten, was uns auch gelungen ist.“ Als Motto wurde „Arche Noah – Bewahrung der Schöpfung“ gewählt.

Interessante Kirchturmführung

Wengler übernahm den Part der Kirchturmführung. Jenen, die sich ihm anschlossen, bot er nicht nur einen weiten Blick ins Land, sondern er vermittelte auch Historisches über das Gotteshaus, das nach seinen Worten eine wechselvolle Geschichte durchlebt hat. Am Sonnabend begann der Gottesdienst mit der Darbietung des Arche-Noah-Theaters und dem Auftritt des Männerchores Nemt.

Feuerwehr präsentiert sich

Bereits zuvor hatte die Feuerwehr mit zahlreichen Aktionen die Besucher in ihren Bann gezogen. Das Zielspritzen mit der Kübelspritze kam bei den Jüngsten gut an, die eine Flasche nach der anderen von den Podesten holten. Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr zeigten ihr Können bei der Erstversorgung eines Verletzten. Unter anderem demonstrierten sie das Anlegen eines Verbandes.

Erstmals feierte Nemt ein Dorf- und Kirchgemeindefest. Es versprach in vielerlei Hinsicht Spannung.

Jugendfeuerwehrwart Robert Keilhauer freut sich über die Selbstständigkeit seiner Schützlinge. „Heute können sie zeigen, was sie gelernt haben“, kommentierte er deren Einsatz. Nach seinen Worten gehören insgesamt 26 Floriansjünger zur Jugendfeuerwehr, darunter fünf Kinder. „So ein Fest bietet sich für sie geradezu an, den Besuchern zu zeigen, was sie drauf haben“, sagte Keilhauer. „Neben dem Gelernten kommt bei uns insgesamt der Spaß nicht zu kurz. Wir nehmen auch an Zeltlagern teil oder unternehmen mal einen Ausflug in den Zoo.“

Regatta als ein Höhepunkt

Die Regatta, bei der selbstgebaute Schiffsmodelle in den unterschiedlichsten Ausführungen an den Start gehen, hat bei den Nemtern einen festen Stellenwert. Karsten Aust wartete mit der Arche Noah seiner Tochter Alexandra schon voller Ungeduld auf den Start. „Mit ihr sind wir bereits vor einem Jahr erfolgreich an den Start gegangen. Es ist immer wieder ein schönes Erlebnis zu sehen, wie viele Leute teilnehmen und Freude an diesem Wettbewerb haben“, hob seine Frau Birgit enthusiastisch hervor.

Neues Fest bereichert

Auch Hans-Joachim Köhler ließ sich das Geschehen nicht entgehen. Er stand an der gegenüberliegenden Seite des Bachlaufs, um den spektakulären Start aus unmittelbarer Nähe fotografieren zu können. „Das Dorffest bringt die Bewohner zusammen. Hier treffen sich Jung und Alt, um gemeinsam zu feiern“, sagte er. „Da die Kirche mit einbezogen ist, findet das Dorffest erstmals nicht auf dem Sportplatz statt. Die neue Situation empfinde ich als angenehm, da sie eine Bereicherung darstellt.“

Von René Beuckert

Die seit Ende August vermisste 13-Jährige aus Dahlen scheint nach Angaben der Polizei wohlauf. Nach Polizeiangaben befindet sich das Mädchen jedoch nicht mehr in Deutschland.

07.09.2019

Am Sonntag ist Tag des offenen Denkmals. Einmal mehr erwarten besonders geschichtsträchtige Orte im Landkreis Leipzig die hoffentlich zahlreichen Besucher. Für die Besucher im Bunker von Machern, dem Fluchttunnel der Stasi, geht es fünf Meter in die Tiefe.

06.09.2019

Der Landkreis Leipzig hat seinen Blitzer-Fuhrpark erneuert. Was die neue Technik kann, wurde bei der Vorstellung der nagelneuen Messwagen in Borna erläutert.

07.09.2019