Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Neue Geräte für Spielplatz in Beucha
Region Wurzen Neue Geräte für Spielplatz in Beucha
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:06 01.12.2018
Spielplatz an der Kleinsteinberger Straße: Unter den neuen Geräten aus Metall und Kunststoff wird der Fallschutz verteilt.
Spielplatz an der Kleinsteinberger Straße: Unter den neuen Geräten aus Metall und Kunststoff wird der Fallschutz verteilt. Quelle: Ines Alekowa
Anzeige
Brandis/Beucha

Der Spielplatz in Beucha zwischen Grundschule und Kindertagesstätte hat neue Spielgeräte erhalten. Eine „Schauspielarena“ und ein „Schauspielbogen“ – zwischen metallene Bögen gespannte Seile, Netze und Polyestergewebe – sowie eine Schaukelkombination sollen abwechslungsreiche Spielaktivitäten mit Abenteuercharakter ermöglichen, vielfältige Balance-Herausforderungen wie Schaukeln, Wiegen und Hüpfen dem Bewegungsdrang der Kinder entgegenkommen und deren Gleichgewichtsinn fördern.

Bänke sollen noch aufgestellt werden

Vergangene Woche verteilten Jörg Ertel und Ronny Petersohn von der Voigt GmbH Borsdorf als vorerst letzte Arbeiten den Fallschutz unter den Spielgeräten. Wie Bürgermeister Arno Jesse auf Nachfrage informierte, soll das Ensemble noch mit Bänken ergänzt werden. Eine Begrünung erfolge aber erst im Frühjahr. Die Gesamtkosten für den Platz belaufen sich auf 55.400 Euro, 80 Prozent werden über das Leader-Programm gefördert.

Holzburg war hinüber

In Nachbarschaft zu den Wohnblöcken an der Kleinsteinberger Straße, wo viele Familien wohnen, hat sich der Spielplatz zu einem beliebten Treffpunkt entwickelt und soll mit der Umgestaltung wieder an Attraktivität gewinnen. Die vorherige, 2006 aufgestellte Fichtenholzkonstruktion – Klettertürme, Hängebrücke, Schaukel und Balancierbalken – hatte auf den ersten Blick zwar noch recht passabel ausgesehen, erwies sich aber auf den zweiten als ziemlich verschlissen. Da der Bauhof den Aufwand für Wartung und Instandhaltung bei Holz als zu hoch einschätzte, setzt man jetzt auf pflegeleichtere Materialien.

Handlungsbedarf besteht auch bei anderen Spielplätzen. Der Doppelhaushalt sieht für 2019 und 2020 Investitionen von 70.000 Euro pro Jahr vor, auch hier wird mit Leader-Förderung gerechnet.

Von Ines Alekowa