Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Sächsische Bläserphilharmonie trifft auf große Orgel in Wurzen
Region Wurzen Sächsische Bläserphilharmonie trifft auf große Orgel in Wurzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 17.11.2018
Zum Konzert am Buß- und Bettag im Dom St. Marien treffen zwei Giganten aufeinander – die Sächsische Bläserphilharmonie und die große Orgel. Quelle: Foto: privat
Wurzen

Zum Buß- und Bettag am 21. November wird es im Wurzener Dom St. Marien ein besonders klangschönes und klanggewaltiges Konzert geben. Dafür sorgt eine spektakuläre, höchst seltene Kombination: Sinfonisches Blasorchester trifft auf große Orgel – zwei Giganten, die sich einen Klangraum teilen.

„Winds & Pipes“ heißt treffend das Programm, das die Sächsische Bläserphilharmonie unter Leitung von Chefdirigent Thomas Clamor und der Leipziger Universitätsorganist Daniel Beilschmidt ab 17 Uhr gestalten. Ein Titel, den übrigens auch die gemeinsam eingespielte und hochgelobte CD trägt. Die Bläser aus Bad Lausick erfreuen und überraschen immer wieder mit ausgefallenen Programmen.

Sächsische Bläserphilharmonie einziges Orchester in Bläserbesetzung

Deutschlandweit ist die Sächsische Bläserphilharmonie das einzige Kulturorchester in ausschließlicher Bläserbesetzung. 2017 wurde das Ensemble in das Förderprogramm „Exzellente Orchesterlandschaft Deutschlands“ von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Monika Grütters, aufgenommen.

Das Konzert entführt das Publikum in die Welt der großen Räume und sphärischen Klänge und zwar mit Werken von der Renaissance bis zur Moderne. Sie alle haben ihre Wurzeln in der Kirchenmusik.

Karten für das Konzert kosten zwölf Euro

Karten im Vorverkauf zu zwölf Euro sowie acht Euro (Seitenschiff) sind erhältlich in der LVZ-Geschäftsstelle Wurzen, Badergraben 2 c, Telefon 03425/90 29 43, in der Tourist-Information Wurzen, Markt 5, Telefon 03425/85 60-400, sowie in der Wenceslai-Buchhandlung, Wenceslaigasse 13, Telefon 03425/92 57 01.

Von Kai-Uwe Brandt

Das Thema Kultur und Tourismus beschäftigte die Teilnehmer der zweiten Zukunftskonferenz der Standortinitiative im Schloss Wurzen. Vor allem wünschen sich die Akteure einen Koordinator, der Netzwerke knüpft und Kräfte bündelt.

16.11.2018

Im Rahmen des Forschungsvorhabens „Stadt-Parthe-Land“ wird nach Wegen für eine nachhaltige Landschaftspflege in der Parthe-Region gesucht. Ergebnisse stellen die Akteure am Freitag auf einer Parthelandküche in Plaußig vor. Beteiligt sind unter anderem Partner aus Borsdorf, Taucha und Leipzig.

Steigende Preise für Bauland – auch der Landkreis Leipzig bleibt davon nicht verschont. Das Interesse an Eigenheimen ist unvermittelt hoch. Wir haben uns einmal im Landkreis umgeschaut, wo Bauland erschlossen wird und wie hoch inzwischen die Preise sind.

16.11.2018