Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Stromschlag – Mann kommt in Fuchshain bei Naunhof ums Leben
Region Wurzen Stromschlag – Mann kommt in Fuchshain bei Naunhof ums Leben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:23 01.09.2019
Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr, unter anderen aus Threna, waren vor Ort, um die Unfallstelle zu sichern. Quelle: Frank Schmidt
Anzeige
Naunhof/Fuchshain

Bei einem schweren Arbeitsunfall ist am Freitagnachmittag in Fuchshain bei Naunhof eine Person durch einen Stromschlag tödlich verletzt worden. Das Unglück geschah in der Erdmannshainer Straße nach 16 Uhr bei Bauarbeiten mit einem Betonmischerfahrzeug.

Baufahrzeug berührt Starkstromleitung

Dessen hydraulisch gesteuerter Pumpenausleger ist in eine nahe Hochspannungsleitung gekommen, teilte Polizeisprecher Alexander Bertram auf LVZ-Nachfrage mit. Infolgedessen war eine der drei 20KV-Hochspannungsleitungen gerissen und zu Boden gefallen, wo es mit dem Opfer in Berührung kam. Der Mann erlitt einem Stromschlag, brach zusammen und blieb in einem Graben regungslos liegen.

Anzeige
Diese Baumaschine, ein Betonmischer, hat mit seinem hydraulisch gesteuerten Ausleger eine von drei Hochspannungsleitungen berührt, die daraufhin gerissen war. Quelle: Frank Schmidt

Der sofort alarmierte Rettungsdienst nahm im Zug der Ersten Hilfe an dem Mann noch am Unfallort eine Reanimierung vor, bevor er im „sehr kritischen Zustand“, in ein Krankenhaus transportiert wurde, bestätigte Bertram. Dort erlag er seinen schweren Verletzungen. Für die notärztliche Erstversorgung kam auch ein Rettungshubschrauber zum Einsatz sowie Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr, unter anderem aus dem benachbarten Threna. Über die Identität des Opfers wurden keine weiteren Angaben gemacht. Die Polizei hat Ermittlungen zur genauen Unfallursache aufgenommen.

Unfall sorgt für Stromausfall

Um die Unfallstelle sichern zu können, waren zunächst temporäre Stromabschaltungen notwendig. Für die Instandsetzung, so informierte Mitnetz-Strom auf ihrer Internetseite, kam es ab 16.43 Uhr zum mehrstündigen Stromausfall in verschiedenen umliegenden Orten.

Polizei hat die Ermittlungen zum Unfall aufgenommen. Quelle: Frank Schmidt

Von der Versorgungsunterbrechung waren Kunden in Naunhof, Grimma, Ammelshain und Parthenstein sowie in Klinga, Belgershain und Threna betroffen. Mit dem Hinweis „die Arbeiten sind im Gange“ machte Mitnetz-Strom noch um 20 Uhr keine Zeitangaben für die Behebung des entstandenen Schadens.

Von Frank Schmidt