Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Mercedes rammt bei Grimma zwei Autos
Region Wurzen Mercedes rammt bei Grimma zwei Autos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
19:34 16.07.2019
An dem E-Mobil wird bei dem Unfall vom Mercedes SUV das linke Vorderrad abgerissen. Quelle: Frank Schmidt
Anzeige
Grimma

Zwei verletzte Personen, die notärztlich behandelt werden mussten, und drei zum Teil schwer beschädigte Autos sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagmittag auf der B107 bei Grimma ereignet hatte. Ein Mercedes-SUV überfuhr gegen 12.30 Uhr von Grimma kommend die Autobahnbrücke der A14 in Richtung Trebsen.

Dabei sei er nach ersten Informationen der Polizei vor Ort schon auf der Brücke ins Schlingern geraten und habe daraufhin die Leitplanke touchiert. In dessen Folge kam der Mercedes auf die Gegenfahrbahn und streifte dort einen entgegenkommenden BMW-SUV, bevor er ohne erkennbare Bremsabsichten auch noch ein Hyundai E-Mobil rammte.

Anzeige
An der Autobahnzufahrt Grimma hat es am Dienstag gekracht: Ein Mercedes stieß mit zwei entgegen kommenden Autos zusammen.

Gesundheitliche Probleme des Mercedesfahrers könnten Ursache des Unfalls sein

Bei letzterem Zusammenstoß wurde das linke Vorderrad vom Mercedes abgerissen, der daraufhin nach links abdriftete und einige Meter weiter im Straßengraben zum Stillstand kam.

Die Polizei vor Ort ließ verlauten, dass gesundheitliche Probleme des Mercedesfahrers zum Unfall geführt haben könnten. Die genaue Ursache werde aber noch ermittelt. Während der Rettungs- und Aufräumarbeiten sowie der Unfallaufnahme wurde die B107 in beide Richtungen voll gesperrt. Der Verkehr musste über das Industriegebiet ausweichen. Auch die Abfahrt Grimma war von der Sperrung betroffen, die aber nach nur kurzer Zeit wieder aufgehoben wurde.

Von Frank Schmidt

Anzeige