Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Erlöse vom Weihnachtsmarkt im Gymnasium Wurzen gehen an Kinderkrebshilfe
Region Wurzen Erlöse vom Weihnachtsmarkt im Gymnasium Wurzen gehen an Kinderkrebshilfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:56 13.12.2018
Heidrun Liebold präsentiert eine Idee, die Schule machen könnte - von Lehrern handbemalte Tassen statt Plastebecher auf dem gymnasialen Weihnachtsmarkt. Quelle: Frank Schmidt
Wurzen

Wie alle Jahre wieder, zeigte sich der schon traditionelle Weihnachtsmarkt im Magnus-Gottfried-Lichtwer-Gymnasiums Wurzen von zwei ganz verschiedenen Seiten. Während es im Foyer eher hektisch zuging, rückten Schüler und Lehrerschaft sowie Besucher des ganzen Budenzaubers in der Aula enger zusammen, um dem diesjährigen Weihnachtskonzert zu lauschen, das unter dem Titel „Sind sie Lichter angezündet“ für besinnliche Momente sorgte.

Von Lehrern handbemalte Tassen und andere Geschenkidee konnten Besucher auf dem Weihnachtsmarkt des Gymnasiums in Wurzen erstehen.

Ein Teil der Erlöse kommt Kinderkrebshilfe zugute

30 Prozent der Einnahmen aus den Standgebühren kommen der Kinderkrebshilfe zugute, versicherte Lehrerin Heidrun Liebold. Sie gehörte einem ganzen Gremium von Organisatoren an, so dass gleich mehrere Lehrer für den Weihnachtstrubel rund um den festlich geschmückten Tannenbaum in der Aula den Hut, oder besser Weihnachtsmannmütze, aufhatten.

Immerhin sind da um die 700 Euro zusammengekommen. Was darüber hinaus an Erlösen durch Verkauf und Verzehr aufgelaufen war, floss in die Klassenkassen zur Finanzierung verschiedener Schülerprojekte. Erwirtschaftet aus zumeist Waren und Produkten in Handarbeit. Selbst gebastelte Präsente waren ebenso im Angebot wie leckere Waffeln, würziger Glühwein oder verführerische Früchte mit Schokoladenüberzug.

Porzellantassen statt Plastik

Eigentlich wie jedes Jahr. Und doch war etwas anders. Der Müllberg nach dem Weihnachtsmarkt hatte sich reduziert. Und dafür ließen sich die Lehrer etwas ganz Originelles einfallen.

Statt Unmengen an Plastebechern stellten sie Porzellantassen zur Verfügung, die von ihnen selbst mit sehr kreativen Weihnachtsmotiven handbemalt wurden. Um die 250 Stück waren davon im Umlauf. Entweder als Pfandtasse für zwei Euro oder gar zum Kauf für drei Euro. Eine tolle Weihnachtsidee, die auch anderswo Schule machen könnte.

Von Frank Schmidt

Beim 14. Forstpolitischen Forum blickt Umweltminister Thomas Schmidt (CDU) auf ein schwieriges Jahr für die Forstwirtschaft zurück – vor allem Stürme machten den Wäldern zu schaffen.

12.12.2018

Auf der A14 zwischen Mutzschen und Grimma sind am Mittwoch zwei Autos zusammengestoßen. Die Autobahn wurde Richtung Dresden komplett gesperrt.

13.12.2018

Pünktlich vor Beginn des neuen Jahres: Der Brandiser Stadtrat hat den Doppelhaushalt für 2019/2020 beschlossen. Das Investitionsprogramm ist umfangreicher als in den Jahren zuvor.

12.12.2018