Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Wurzener Klinik öffnet Kreißsaal-Türen
Region Wurzen Wurzener Klinik öffnet Kreißsaal-Türen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:25 25.08.2019
Ein paar Tropfen und viele Streicheleinheiten: Frau Puppendoktor Clara alias Gynäkologin Clara Lange nimmt sich des Teddys von Tom an, der mit Mutter Simone aus Mühlbach gekommen ist. Quelle: Roger Dietze
Wurzen

Mit solcherart Beschwerden kennt sich Frau Puppendoktor Clara bestens aus. „Bauchgrummeln kommt bei Teddys sehr häufig vor“, meinte die Expertin für plüschige Vierbeiner, die im bürgerlichen Leben Clara Lange heißt und als Gynäkologin im Krankenhaus Wurzen tätig ist. Selbige Einrichtung hatte am Sonnabend zu einem Tag der offenen Kreißsaaltür samt Kinderfest in die Kutusowstraße eingeladen, in dessen Rahmen unter anderem Kurzvorträge gehalten, Geschwisterkinder auf den Familienzuwachs eingestimmt und eben auch eine Sprechstunde abgehalten wurde. Den Teddy von Tom Grosser aus Mühlbach versorgte Clara Lange wie die übrigen Plüschpetze, die ihr am Sonnabend zur Behandlung anvertraut wurden, mit ein paar Tropfen und dem Ratschlag an den jeweiligen Besitzer, seinem Liebling ein paar Streicheleinheiten mehr als üblich zukommen zu lassen.

Schwangere nutzen Termine zur Kreißsaal-Besichtigung

Vielleicht nicht mit Streicheleinheiten, aber doch mit der größtmöglichen Zuwendung können Schwangere in dem Wurzener Klinikum rechnen. „Die Ansprüche der Frauen an Service und Beratung sind nicht zu unrecht hoch, denn sie sind ja nicht im eigentlichen Sinn krank“, erklärte Gynäkologie- und Geburtshilfe-Fachärztin Esther Rohwedder. Deshalb sei es auch legitim und nachvollziehbar, dass sich die Frauen mit ihren Ehemännern respektive Partnern in verschiedenen Geburtskliniken ein eigenes Bild machen. „Entsprechend gut besucht sind unsere Termine zur Kreißsaal-Besichtigung jeden ersten und dritten Mittwoch im Monat“, so Rohwedder.

Wurzen kommt auf 500 Geburten jährlich

Das Wurzener Klinikum bräuchte sich diesbezüglich keineswegs zu verstecken. Eher sei das Gegenteil der Fall. „Wir sind fachlich nicht nur auf gesunde, sondern darüber hinaus auch auf kranke Schwangere eingestellt, etwa Diabetes-Patientinnen sowie auch Drogenkonsumentinnen“, ergänzte Chefarzt Detlef Wolff. „Zudem sind an unserer Kinderstation auf die Versorgung von Neugeborenen spezialisierte Ärztinnen und Ärzte tätig.“ Dieser Punkt habe in Verbindung mit der guten Arbeit der Kinderabteilung sowie der demografischen Entwicklung dazu beigetragen, dass sich die jährlichen Neugeborenenzahlen in Wurzen bei rund 500 eingependelt hätten. „Damit haben wir ein von den Universitäten empfohlenes Niveau erreicht, um unseren Fach- und Assistenzärzten die erforderliche praktische Anwendung ihres Wissens zu ermöglichen“, so der Wurzener Gynäkologie-Chefarzt, dem zufolge das Klinikum in den vergangenen Jahren den größten Zuwachs an Schwangeren aus den Leipziger Stadtteilen erzielte.

Mütter haben die Wahl zwischen Bett, Wanne und Ball

Am Wurzener Klinikum können die angehenden Mütter aus verschiedenen Optionen auswählen, auf welche Art und Weise sie ihr Kind zur Welt bringen möchten. „Leider ist die Wannengeburt zuletzt in der Beliebtheitsskala nach unten gerutscht“, so Oberärztin Esther Rohwedder. „Der beliebteste Ort ist nach wie vor das Sicherheit vermittelnde Bett, in das sich zumeist früher oder später während des Geburtsvorganges auch jene Gebärenden zurückziehen, die zuvor etwa den Vierfüßlerstand oder den Ball ausprobiert haben.“

Kinderfest mit mehreren Angeboten

Das Eisen schmieden, solange es heiß ist: Den Besuchern des Kinderfestes im Klinikum Wurzen wurde ein buntes Programm geboten. Quelle: Roger Dietze

Aus einer Reihe von Optionen konnten am Sonnabend auch die zahlreichen kleinen Besucher des Kinderfestes auswählen. Neben einem Besuch bei der Puppendoktorin konnten sie ferner an der mobilen Schmiede des Colditzers Helmut Lehmann glühendes Eisen in Form bringen und sich an den Tricks des Bennewitzer Zauber-Duos Marwin & Marlon erfreuen. Möglich gemacht hatte den bunten Tag eine konzertierte Aktion von Kinder- und Gynäkologischer Station. „Für eine Station allein ist ein solches Fest kaum zu stemmen, alle haben sich ins Zeug gelegt und ihren Anteil zum Gelingen beigetragen“, lobte Cheforganisatorin Nicole Plagemann, Sekretärin der Gynäkologie- und Geburtshilfestation.

Von Roger Dietze

Das dreitägige, älteste Bergfilmfestival Deutschlands feiert ab 30. August seine 21. Auflage. Im Steinbruch Gaudlitzberg im Wurzener Land sind einmal mehr sechs Wettbewerbsbeiträge am Start.

23.08.2019

Bei der konstituierenden Sitzung des Borsdorfer Gemeinderates wurde Arne Rodloff (CDU) mit großer Mehrheit zum 1. Stellvertreter des Bürgermeisters gewählt. Um die Funktion des 2. Stellvertreters konkurierten Karsten Fuhrig (Freie Wähler) und Tobias Uhlmann (Bürgerforum Borsdorf).

26.08.2019

Nach 65 Jahren gemeinsame Ehe feiern Hanna und Harry Wittig in Thammenhain ihre Eiserne Hochzeit. Das Geheimnis der ewigen Liebe verrät das Paar in der – durchaus überraschenden – Videobotschaft.

23.08.2019