Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schülerbeiträge „Wenn er in einem jungen Spieler Potenzial sah, hat er das durchgezogen“
Specials LVZ-Aktion Zeitung in Schulen Schüler lesen Zeitung Schülerbeiträge „Wenn er in einem jungen Spieler Potenzial sah, hat er das durchgezogen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:46 12.12.2017
Anzeige

Hoeneß merkte an, dass Van Gaal als Trainer Spieler wie Thomas Müller oder Holger Badstuber herausgebracht habe und Spieler wie Bastian Schweinsteiger oder Philipp Lahm eine starke Entwicklung unter der Förderung von Van Gaal nahmen.

Uli Hoeneß' Ziel für die nächsten Jahre ist eine starke Förderung des Nachwuchses und genau um dieses Ziel zu realisieren, braucht er einen Förderer wie Van Gaal als Sportdirektor, der sich so auch beweisen könnte, indem er junge bzw. erfolgreiche Trainer verpflichten oder auch fördern würde.

Anzeige

Trotz des angestrengten Verhältnisses zwischen Van Gaal und Uli Hoeneß, muss der Bayern Boss sich eingestehen, dass es zum Umbruch so einen Mann braucht, der seinen Fokus auf die Jugend setzt und ein großer Freund der guten Disziplin ist, was die Bayern-Stars in starken Phasen auch wieder auf den Boden zurückholen würde, um nicht in Hochmut zu verfallen.

Außerdem spricht Van Gaal mindestens 4 Sprachen nahezu perfekt, neben seiner Muttersprache Niederländisch z.B. Spanisch, aus seinem Engagement beim FC Barcelona, Deutsch aus seiner Arbeitszeit beim deutschen Rekordmeister und Englisch spätestens seit seinem Arbeitsvergnügen bei Manchester United. Darüber hinaus erreichte er im Jahr 2009 den 3. Platz des „Sprachwahrers“, da er die Verständigungssprache der Spieler reformierte, statt Englisch ließ er Deutsch reden.

Er tätigte als Trainer nie exorbitante, größenwahnsinnige Transfers, was den Bayern-Bossen zusprechen sollte, da ihr Ziel, die Champions League zu gewinnen, ohne Summen für einen Spieler zu bezahlen, die das Quantum von über 80 Millionen Euro überschreiten, nur erreicht werden kann, wenn man seine Ziele über starke Jugendspieler sowie junge Talente definiert. Die Scouting-Abteilung muss dementsprechend reformiert werden, dafür wäre Van Gaal der naheliegendste Kandidat.

Ein weiterer wichtiger Aspekt, den Van Gaal erfüllt, wäre, dass er eine frühere und längere Verbindung zum FC Bayern hat, in der er die „Lederhosen-Kultur“ bei jedem feierlichen Anlass förmlich lebte und durch seine mitreißende Meisterrede auch viele (Frauen-)Herzen eroberte.

Beim FC Bayern wurde er 2010 Trainer des Jahres in Deutschland, „VDV- Trainer der Saison“ und „Kicker- Trainer des Jahres“. Der langjährige Bayern-Kapitän Philipp Lahm sah als Grundstein für den „Triple-“ Sieg 2013, die „Van Gaalsche“ Spielidee, die die Bayern bis heute in ihren besten Spielen zeigen und perfektioniert haben.

Hinzu kommt Van Gaals Erfahrung als Technischer Direktor bei Ajax Amsterdam, die Erfahrungen in so einer Position sind auf Salihamidzics Seite dann doch überschaubar.

Der jetzige Sportdirektor Hasan „Brazzo“ Salihamidzic trat bis jetzt nur vereinzelt in Erscheinung und brachte auch den von der Führungsetage geforderten Umbruch nicht sehenswert voran.

Für ihn spricht, dass er die allgemeine Atmosphäre bei den Bayern beruhigt hat und für die Spieler mehr ein „Kumpeltyp“ ist. Er redet viel mit den Spielern und gilt allgemein eher als bodenständiger und zurückhaltender Zeitgenosse. Es ist wohl sehr unwahrscheinlich, dass Rummenigge und Hoeneß eine so schnelle Entlassung einem kurzen Miteinander mit „Brazzo“ folgen lassen, da sie so symbolisieren würden, dass sie im Sommer eine undurchdachte Entscheidung getroffen haben, und sich öffentlich einen Fehler eingestehen müssen.

Dazu kommt noch, dass Van Gaal und Hoeneß seit Van Gaals Amtszeit beim FC Bayern ein zerrissenes Verhältnis pflegen und Hoeneß sich vereinzelt abfällig über seinen früheren Mitarbeiter äußerte.

Im Interesse des Vereins, der Fans und der Perspektive des Vereins sollten sich aber Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge bewusst werden, wie die moderne und erfolgreiche Zukunft des Klubs aussehen soll und dass sie Van Gaal brauchen, um diese zu sichern.

In einem realistischen Fazit werden sie feststellen, wieweit Salihamidzic ihren Ambitionen nachkommen kann und wird und Louis Van Gaal der naheliegendste und beste Mann für den Job ist, um die Zukunft ihres „Herzenvereins“ zu sichern.

Von Mika Moritz

Schülerbeiträge BIP Kreativitätsgymnasium Leipzig - Aberglaube als Mordmotiv
12.12.2017
Schülerbeiträge BIP Kreativitätsgymnasium Leipzig - Gift auf unseren Tellern?
12.12.2017
Schülerbeiträge BIP Kreativitätsgymnasium Leipzig - Der wundervolle Streit um TXL
12.12.2017