Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
LVZ Fahrradfest Die größte Radtour der Stadt
Specials LVZ-Aktionen LVZ Fahrradfest Die größte Radtour der Stadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Das nächste LVZ-Fahrradfest mit großem Familienfest am Völkerschlachtdenkmal findet am 12. Mai 2019 statt.
15:43 13.05.2019
Der Schlingel vorneweg: Start der Sechs-Kilometer-Strecke beim 15. LVZ-Fahrradfest am Völkerschlachtdenkmal Quelle: André Kempner
Leipzig

Tom Nähter ist sechs Jahre alt, Andreas Petermann 61, und es ist Zufall, dass sie die Ziellinie des LVZ-Fahrradfests am Völkerschlachtdenkmal fast gleichzeitig überqueren. Der eine mit sechs Kilometern in den Speichen, der andere nach 110 Kilometern im Sattel. Doch abgesehen von der Ankunft haben sie noch etwas gemeinsam: „Wir haben keine Pause gemacht“, erklärt Tom, der Erster der Schlingel-Tour werden wollte und dem das gelang. Petermann kann sowieso nicht anders: 1979 war er Radrennweltmeister.

Glückliche Gesichter im Zieleinlauf und ein spannendes Programm am Völkerschlachtdenkmal. Das war das LVZ-Fahrradfest 2019.

Die beiden waren am Sonntag zwei von 6286 Fahrern, die bei der 15. Ausgabe dieser größten Radtour der Stadt in fünf Kategorien an den Start gegangen sind. Anfänger wie die dreijährige Ada, die mit ihrem Laufrad souverän durch einen Parcours der Verkehrswacht kurvt. Und Pedalveteranen wie der 76-jährige Volkmar Schnieber, der sich am Little-John-Bike-Stand noch dringend benötigte Luft in die Reifen pumpen lässt, bevor er 45 Kilometer in Angriff nimmt. Mit einem kleinen Trick, verrät er: „Ich fahre eine halbe Stunde eher los, dann holen mich die anderen am Störmthaler See ein.“

„Ihr könnt euch so viel Zeit lassen, wie ihr wollt“, betont allerdings Radio-PSR-Moderatorin Henriette Fee Grützner über die Lautsprecher. Martin Lobst, ihr Kollege am Mikrofon, ergänzt, dass das hier ja kein Rennen sei, sondern „eine geführte gemeinsame Sonntagsfahrt“.

40 Stundenkilometer – „mühelos“

„Es ist ein Familienfest“, freut sich Organisatorin Doreen Barz, dass in der Tat alle Altersklassen dabei sind. Allein 1335 radeln diesmal auf der kürzesten Strecke mit, so viele wie nie zuvor. LVZ-Maskottchen Schlingel lässt sich in einer Rikscha kutschieren, daneben tritt ein Fahrer in die Pedale eines Zusteller-Fahrrads: Hans-Peter Petto, Geschäftsführer der LVZ-Logistik, hat aber keine LVZ-Post im Gepäck, sondern Traubenzucker und Buntstifte.

207 Streckenhelfer hat Carsten Krause vom Sächsischen Radfahrer-Bund vor allem bei den freiwilligen Feuerwehren von Leipzig und Umgebung angeworben. „Ohne sie ginge es nicht“, sagt er. In Velomobilen rauschen Marko Dredlow und Mirko Wollmann auf der 78-Kilometer-Strecke gen Norden an ihnen vorbei. Nur an der Ur-Krostitzer Brauerei machen sie Halt, wo vor allem nicht-alkoholische Verpflegung bereit liegt. Nach eigener Angabe bringen sie „mühelos“ 40 Stundenkilometer auf die Straße. Dafür müsste sich Christian Hofmann, genannt „Klappi-Klaus“, ordentlich abstrampeln auf seinem Bonanza-Treter, den er aus einem Mifa-Klapprad zusammengeschraubt hat. Lieber macht er sich auf die 45-Kilometer-Mitgas-Tour durch den Süden.

Sieben Fahrradfeste in zehn Lebensjahren

Dort ist auch Enrico Alschner unterwegs. Gerade mal zehn Jahre alt, ist es bereits sein siebtes LVZ-Fahrradfest! Jedes Mal an seiner Seite: Opa Lothar, 73. „Ich muss ihn mittlerweile stoppen“, erzählt er. „Alleine wäre er schneller im Ziel.“ Den Dank dafür, dass die beiden und alle anderen dort trockenen Fußes ankommen, richtet die Leipziger Band Four Roses gleich zu Beginn ihres Auftritts an die zuständige Stelle: Sie fangen mit „The Weatherman“ von Sub7even an.

So hellblau wie der Himmel sind die T-Shirts der Handwerkskammer. Und sie sind zahlreich vertreten: Die Kammer hat 220 radelnde Handwerker zusammengetrommelt und wird dafür vor den ebenfalls beachtlichen Teams von Mitgas (166) und IKK classic (151) am Ende als größte Mannschaft prämiert.

Bilder von der 110-Kilometer-Tour:

Mit dem Start der 110 Kilometer langen Little-John-Bikes-Tour ist das LVZ-Fahrradfest 2019 offiziell eröffnet. Fotos der Tour hier!

Bilder von der Schlingel-Tour:

Gemeinsam mit dem Schlingel gingen die kleinsten Teilnehmer beim LVZ-Fahrradfest 2019 auf die Strecke der sechs Kilometer langen Schlingel-/LVZ-Post-Tour

Bilder von der 25-Kilometer-Tour:

Zum Markkleeberger See und zurück ging es auf der 25 Kilometer langen Handwerk-/IKK-classic Tour - mit Rast am See bei schönstem Sonnenschein.

Bilder von der 45-Kilometer-Tour:

Startschuss zur 45 Kilometer langen MITGAS-Tour beim LVZ-Fahrradfest 2019 zum Störmthaler See und zurück. Rund 1500 Radler waren dabei.

Bilder von der 78-Kilometer-Tour:

78 Kilometer in den Leipziger Norden ging es auf der Ur-Krostitzer-Tour beim LVZ-Fahrradfest 2019. Fotos vom Start hier!
Nach dem Fahrradfest ist vor dem Fahrradfest: Die Organisatorinnen Doreen Barz (links) und Sina Erben freuen sich schon auf die nächste Ausgabe am 10. Mai 2020. Quelle: Dirk Knofe

Von Mathias Wöbking

Petrus hat ein Einsehen: Pünktlich zum Start des LVZ-Fahrradfests am Sonntag zeigte sich die Sonne. Mehr als 5500 Starter von Jung bis Alt sind bei den fünf Touren dabei. Vor dem „Völki“ gibt es ein großes Familienfest mit Live-Musik.

12.05.2019

Prominenter Besuch bei der Leipziger Volkszeitung. Der zweifache Kugelstoßweltmeister David Storl hat am 30. April seine Familie zum LVZ-Fahrradfest 2019 angemeldet.

30.04.2019

E-Bikes sind aktuell beliebt, wie noch nie zuvor. Gemeinsam mit den Zweiradprofis von Little John Bikes spüren wir in einer virtuell aufbereiteten Multimedia-Reportage der Faszination E-Bike nach.

26.04.2019