Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
1. FC Lok 5:0-Testsieg für Lok Leipzig gegen BFC Preussen - Zwei Tore von Alemdar
Sportbuzzer 1. FC Lok 5:0-Testsieg für Lok Leipzig gegen BFC Preussen - Zwei Tore von Alemdar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:42 02.08.2012
Marco Rose, Chef-Trainer bei Lok Leipzig
Marco Rose, Chef-Trainer bei Lok Leipzig Quelle: Andreas Döring
Anzeige
Leipzig

Auch Rico Engler (36.), Christoph Schulz (51.) und Sebastian Seifert (60.) trafen. „Das war anständig“, sagte Trainer Marco Rose, der einige Stammkräfte schonte, „wir haben viele gelungene Angriffe gezeigt, müssen aber noch sicherer und selbstbewusster spielen und unsere Chancen besser nutzen.“

Sein Debüt im Lok-Trikot gab Alexis Theodosiadis. Der 23-Jährige, zuletzt wie Alemdar beim FSV Frankfurt II am Ball und ebenfalls mit guten Aussichten auf einen Vertrag in Leipzig, kickte je 45 Minuten als Manndecker und Linksverteidiger. „Eine ordentliche Leistung, jetzt müssen wir ihn schnell richtig fit bekommen“, meinte Rose.

Auffälligster Lok-Spieler war Kevin Walthier, der mit feiner Technik glänzte und etliche Gelegenheiten vorbereitete. Markus Saalbach musste mit schwerer Schulterverletzung („Es hat geknackst“) ins Krankenhaus.

1. FC Lok:

Wurster - Werner, Oechsner (46. Bury), Theodosiadis, Seifert - Seipel (46. Bachmann), Brumme, Saalbach (46. Brodkorb), Walthier - Engler (46. Schulz), Alemdar (56. Fraunholz).

S.E.