Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
1. FC Lok Überraschende Zusammenarbeit: Lok Leipzig und RB Leipzig wollen künftig kooperieren
Sportbuzzer 1. FC Lok Überraschende Zusammenarbeit: Lok Leipzig und RB Leipzig wollen künftig kooperieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
10:40 19.11.2010
Anzeige
Leipzig

Die Zusammenarbeit soll durch Transparenz und Kommunikation der Verantwortlichen beider Nachwuchsabteilungen mit Leben gefüllt werden.

„Wir haben uns seit jeher den leistungsorientierten Kinder- und Jugendfußball auf die Fahnen geschrieben, den wir mit einem für unsere Verhältnisse immensen Aufwand betreiben. Aber wir sind nicht blauäugig und wissen, dass uns an gewissen Punkten einfach Grenzen gesetzt sind. Aus diesem Grund freuen wir uns sehr auf eine transparente, ehrliche und konstruktive Partnerschaft mit RB Leipzig, von der beide Vereine profitieren werden. Die Talente stehen an erster Stelle“, sagte Jörg Seydler, Nachwuchskoordinator des 1. FC Lok.

Anzeige

RB-Nachwuchsleiter Ivo Jungbauer verdeutlichte: „Wir haben großen Respekt vor dem, was der 1. FC Lok seit Jahren schon im Nachwuchsleistungsbereich leistet. Deswegen stimmt es uns sehr froh, einen solchen Partner gefunden zu haben. Wir sind uns sicher, dass sowohl Lok als auch wir eindeutige Vorteile aus der Zusammenarbeit ziehen werden. Der weitere Aufbau unseres Leistungszentrums ist eines der Hauptaugenmerke von RB in Gegenwart und Zukunft.“

dpa

Anzeige