Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
BSG Chemie BSG Chemie will gegen SG Leutzsch rechtlich vorgehen - Team plant Aufstieg für 2014
Sportbuzzer BSG Chemie BSG Chemie will gegen SG Leutzsch rechtlich vorgehen - Team plant Aufstieg für 2014
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:21 23.02.2013
Die Spiele der SG Leutzsch und der BSG Chemie wurden abgesagt. Quelle: Andreas Döring
Leipzig

SGL-Vorstandssprecher Jamal Engel und seine Mitstreiter hatten am Donnerstag die Gespräche zwischen beiden Vereinen ausgesetzt. Als Grund nannten sie gestohlene Daten von einem Vereins-Computer und beschuldigten Mitglieder und Fans der BSG, die Tat begangen zu haben.

Und auch beim zweiten Streitpunkt, die zurückgehaltenen Unterlagen für die Betriebskosten, legte die BSG vor den 300 anwesenden Anhängern noch einmal nach. Sollte die SGL ihre Bücher nicht öffnen, wolle Chemie die bereits gezahlten Abschläge zurückfordern.

Vorstandschef Frank Kühne gab dort auch anspruchsvolle Ziele für die kommende Saison bekannt. Während die Chemiker in dieser Spielzeit den fünften Tabellenplatz anstreben, soll nächstes Jahr der Aufstieg folgen. Finanziell sei die Oberliga möglich, so Kühne. Die zweite Mannschaft will bereits in diesem Jahr die Stadtklasse mit einem Aufstieg verlassen. Dafür habe sich das Team vor allem mit Sportstudenten im Winter noch einmal verstärkt. Neuanmeldungen registrierten die Verantwortlichen auch bei den Nachwuchsteams. Zugänge seien aber nach wie vor willkommen.

Das Motto für 2014 ist auch schon klar: „50 Jahre DDR-Meisterschaft“. Das gesamt Jahr über soll mit Veranstaltungen an den Titelgewinn von 1964 erinnert werden. Höhepunkt soll ein Freundschaftsspiel gegen einen "Hochkaräter" werden.

Schatzmeister Siegfried Klose zog eine positive Finanzbilanz. Trotz des langen Winters blieben keine Rechnungen offen. Der Verein wolle aber weiter defensiv wirtschaften. Der aktuelle Mitgliederstand liege bei 375.

Sportlich treten beide Vereine auf der Stelle. Das Winterwetter macht ihnen zu schaffen. Am Freitag wurde bereits die Partie der SG Leutzsch gegen Budissa Bautzen abgesagt. Am Sonnabend erhielt auch die BSG Chemie die Nachricht, dass ihr Spiel ausfällt. Die Mannschaft von Trainer Steffen Hammermüller sollte beim FC Eilenburg antreten. Dort ist der Platz aber nicht bespielbar. Einen neuen Termin für diese Partie liegt schon vor. Sie wird am 2. März um 14 Uhr nachgeholt.

mro/mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Fußballer der BSG Chemie Leipzig haben momentan nur einen Wunsch: Die Rückrunde in der Landesliga soll endlich beginnen. Nachdem das Heimspiel am 9. Februar gegen den BSC Freiberg wegen des Winterwetters abgesagt werden musste, hoffen die Spieler, dass sie am Samstag beim FC Eilenburg wieder gegen das runde Leder treten können.

21.02.2013

Vier neue Spieler hat die zweite Mannschaft von Chemie Leipzig im Aufgebot und vier Neue sind von der BSG in der Winterpause auch für die erste Mannschaft verpflichtet worden.

Frank Müller 07.02.2013

Eine Woche vor dem ersten Punktspiel des Jahres hat sich Fußball-Landesligist BSG Chemie Leipzig in ansprechender Form präsentiert. Im Testspiel beim Oberligisten Grün-Weiß Piesteritz erkämpften sich die Schützlinge von Steffen Hammermüller ein 1:1 (0:1).

04.02.2013