Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
BSG Chemie Übergriffe beim Leutzscher Derby: Polizei ermittelt wegen Raubes und Körperverletzung
Sportbuzzer BSG Chemie Übergriffe beim Leutzscher Derby: Polizei ermittelt wegen Raubes und Körperverletzung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:50 11.06.2012
Von Matthias Roth
Beamte der Bereitschaftspolizei aus Chemnitz haben am vergangenen Sonnabend das Landesliga-Derby abgesichert.
Beamte der Bereitschaftspolizei aus Chemnitz haben am vergangenen Sonnabend das Landesliga-Derby abgesichert. Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Vor dem Spiel hatten mehrere Besucher aus den Reihen der Chemie-Fans versucht, den Eingang zum Gästeblock zu stürmen.

Sie schlugen den Beamten zufolge die Scheiben eines Kassenhäuschens ein und stahlen mehr als einhundert Eintrittskarten. Ein 26 Jahre alter Mitarbeiter der Löwen Security wurde durch einen Faustschlag so schwer am Auge verletzt, dass er am Mittwoch operiert werden muss.

„Noch ist nicht klar, wer genau zugeschlagen hat“, berichtete Polizeisprecherin Anke Fittkau. Das Opfer müsse noch als Zeuge vernommen werden. Zudem lägen den Leipziger Ermittlern noch keine Videoaufzeichungen der Polizei vor. Gefilmt hatten Beamte der Chemnitzer Bereitschaftspolizei, die zur Unterstützung angereist waren. Sie müssten das Material ihren Kollegen in der Messestadt noch zur Verfügung stellen.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_17253]

Die Täter befinden sich nach Angaben Fittkaus auf freiem Fuß. Von zehn Personen seien die Personalien aufgenommen worden. Dabei handele es sich um junge Männer im Alter zwischen 18 und 30 Jahren. Sie hätten anschließend bei der SG Leipzig Leutzsch Hausverbot erhalten.

Matthias Roth