Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
HC Leipzig holt isländische Nationalspielerin – Urbicht fällt aus
HC Leipzig holt isländische Nationalspielerin – Urbicht fällt aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:11 06.05.2016
HC Leipzig Trainer Norman Rentsch Quelle: Christian Modla
Anzeige
Leipzig

Die Bundesliga Handballerinnen vom HC Leipzig stehen vor ihrem letzten Heimspiel der Saison. Der Gast am Samstag in der Arena heißt Frisch Auf Göppingen. Mit einem Sieg käme für das Team von Trainer Norman Rentsch der Meistertitel in greifbare Nähe. Dafür müssten die Leipzigerinnen am 14. Mai den bislang punktgleichen Titelverteidiger und Tabellenführer Thüringer HC schlagen.

„Die Mädels sind heiß auf den entscheidenden Endspurt. Wir haben die ganze Saison über hart gearbeitet und werden nun alles daran setzen, dass wir uns auch dafür belohnen“, sagte Trainer Norman Rentsch. Seine Mannschaft hat sogar noch die Chance auf das Double. Am 20. Mai trifft der HCL in eigener Halle beim Final Four des DHB-Pokals im Halbfinale erneut auf den Thüringer HC.

Anzeige

Bei beiden Entscheidungskämpfen muss Trainer Rentsch allerdings Michelle Urbicht verzichten. Die Linkaußenspielerin kugelte sich am Donnerstag im Training die rechte Schulter aus. Nach einer eingehenden Untersuchung haben die Ärzte entschieden, die Verletzung ohne Operation zu behandeln. Wie lange die 22-Jährige ausfallen wird, ist ungewiss.

Unterdessen wirft die bereits nächste Saison ihre Schatten voraus. Wie Manager Kay-Sven Hähner am Freitag mitteilte, hat der HCL die isländischen Nationalspielerin Hildigunnur Einarsdottir verpflichtet. Die 28-jährige Kreisläuferin kommt im Sommer vom Zweitligisten VL Koblenz/Weibern und erhält einen Einjahresvertrag mit Option auf Verlängerung um ein weiteres Jahr.

chg/agri

Anzeige