Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Saisonabschluss beim HC Leipzig mit Hochzeitsplänen
Saisonabschluss beim HC Leipzig mit Hochzeitsplänen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:47 27.05.2015
HCL Saisonabschluss
Verlassen den HCL: Roxy Ioneac (ganz hinten), Isa-Sophie Rösicke (M.) und Anne Müller. HCL-Manager Kay-Sven Hähner (l.) und Trainer Norman Rentsch haben die Spielerinnen am Dienstag verabschiedet. Quelle: Christian Modla
Anzeige
Leipzig

Eine lange Saison ließ der HC Leipzig am Dienstag mit seinen Sponsoren und Unterstützern im Kristallpalast Varieté ausklingen. Nun steht den Handballerinnen mit der Nationalmannschaft und privat ein spannender Sommer bevor: Die WM-Qualifikation und die Hochzeiten der beiden Kapitäne sind die Höhepunkte.


 
Auf der Bühne stand zunächst Trainer Norman Rentsch im Mittelpunkt. „Für sein erstes Jahr war es eine sehr schwierige Saison“ schickte Manager Kay-Sven Hähner vorweg und meinte damit vor allem das Verletzungspech. Dem Coach selbst sind als positivste Erlebnisse die erfolgreiche Champions-League-Quali, ein Punktgewinn gegen den THC und das Abschneiden unter den besten zehn Teams der Königsklasse im Gedächtnis geblieben. Torhüterin Katja Schülke meinte, mit Blick auf Platz fünf in der Bundesliga und dem Ausscheiden im Pokal-Viertelfinale: „Die vielen Worte von Norman zeigen, wie viele Herausforderungen wir in dieser Saison meistern mussten. Wir haben als Mannschaft oft darüber geredet und wollen im nächsten Jahr wieder angreifen.“
 
Nicht mehr dabei sein werden Roxana-Alina Ioneac, die dann beim Zweitligisten Nellingen spielt, Isa-Sophia Rösicke, die zu den Rödertal-Bienen wechselt und Anne Müller, die fünf Jahre lang eine Leistungsträgerin im HCL-Trikot war und sich Aufsteiger Borussia Dortmund anschließt. Mit Nadja Nadgornaja vom THC verpflichtete der BVB noch eine weitere Nationalspielerin, auch Auswahltorhüterin Clara Woltering ist bei den Westfalen im Gespräch.
 
Hochzeit fordert neue Trikots
 
Müller, die 2010 auch nach Leipzig gekommen war, um Meister zu werden und dieses Ziel nicht erreichte, sagte lachend: „Ich wünsche dem HCL nächste Saison alles Gute. Auch mit vier Minuspunkten gegen Dortmund kann man Meister werden. Ich möchte dann aber zur Feier eingeladen werden.“ Die HCL-Damen stehen im Sommer nun erstmal vor anderen Herausforderungen. Ab Donnerstag bereiten sich Luisa Schulze, Kapitän Schülke und Anne Hubinger mit der deutschen Nationalmannschaft auf die zwei entscheidenden WM-Quali Spiele gegen Russland vor.
 
Ein ganz besonderer Tag wird der 27. Juni: Die beiden Spielführerinnen Karolina Kudlacz und Katja Schülke heiraten. Rückraumspielerin Kudlacz reist dazu in ihre polnische Heimat Danzig, Schülki feiert in Leipzig. Beide haben dann andere Namen: Karo heißt bald Kudlacz-Gloc und aus Frau Schülke wird Frau Kramarczyk. Weil der Nachname der HCL-Torhüterin künftig so lang ist, müssen extra die Trikots umgestaltet werden. Die Namen werden künftig unter und nicht mehr über den Nummern stehen.
 
Von den Fans verabschiedet sich der HCL am Mittwoch beim jährlichen Sommerfest. Am Grill vor der Arena steht Manager Kay-Sven Hähner persönlich. Die Spielerinnen überreichen ihre versteigerten Trikots. Dass Dress von Keeperin Schülke ging mit 285 Euro für den höchsten Preis über den Tresen. Insgesamt brachte die Aktion 2400 Euro für den Nachwuchs der Leipziger Handballerinnen.
 
Am 13. Juli steigt der HCL nach vier Wochen Urlaub wieder ins Training ein. Bis dahin sollen die Langzeitverletzten wieder fit sein, zudem stoßen die fünf Neuen Shenia Minevskaja (Metzingen), Franziska Mietzner (THC), Nele Kurzke (Zwickau), Franziska Peter (Regensburg) und Luisa Sturm (Nachwuchs) hinzu. (Anne Grimm)