Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
News RB Leipzig bestreitet Test gegen Bundesliga-Aufsteiger FC Ingolstadt
Sportbuzzer RB Leipzig News RB Leipzig bestreitet Test gegen Bundesliga-Aufsteiger FC Ingolstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:48 28.07.2015
Von Guido Schäfer
Wahre Freundschaft gibt es nur unter Fußballern: Atinc Nukan ist beim Feiern obenauf.
Wahre Freundschaft gibt es nur unter Fußballern: Atinc Nukan ist beim Feiern obenauf. Quelle: GEPA
Anzeige
Leipzig

Wer glaubt, dass bei RB Leipzig ein Personenkult um Ralf Rangnick, 57, betrieben wird, liegt nicht ganz falsch. Wer der Annahme ist, dass Coach Tomas Oral, 42, beim FSV Frankfurt gottgleich verehrt wird, hat Recht. Im Stadionheftchen "Life" wurde Oral rund ums RB-Gastspiel als "Retter", "Aufstiegsheld" und Inhaber der "FSV-DNA" gefeiert. Und wer nicht wusste, wie der Mann aussieht, wurde von elf (!) Fotos erhellt. Während der Partie hörte man nur einen. Oral hatte eine Standleitung mit den Unparteiischen, Rangnick war bei seiner Rückkehr nach vierjähriger Abstinenz die Ruhe selbst. "Wenn der Puls zu weit oben ist, trifft man keine guten Entscheidungen", erklärte er nach dem 1:0-Sieg seine Zurückhaltung.

Apropos Zurückhaltung: Beim LVZ-Talk sprach Rangnick über die Unterschiede zwischen dem Fußball 1990 und 2015. Dabei wurde er - Asche auf unser Haupt - falsch wiedergegeben. Rangnick hatte festgestellt, dass der heutige Fußball mit dem damaligen in Sachen Tempo nicht zu vergleichen, ergo "fast schon eine andere Sportart ist". Einen Vergleich zwischen RB 2015 und anderen Clubs 2015 gab es nicht. Am Dienstag wird nach dem ersten Dreier und einem freien Montag zweimal geübt. Am Mittwoch, 18 Uhr, steigt der Test gegen Bundesliga-Aufsteiger FC Ingolstadt. Dann werden jene Fußballer auflaufen, die beim FSV Oral Frankfurt nicht oder nur kurz ran durften.

Positionskämpfe in der Innenverteidigung

Zum Beispiel Tim Sebastian. Die Zuverlässigkeit in Person hat einstweilen seinen Platz in der Innenverteidigung verloren. Übrigens nicht an den türkischen Neuzugang Atinc Nukan, sondern an den Pfälzer Bub Willi Orban. Laut (streng geheimer) Kaderplanung steht Sebastian in Konkurrenz zu Orban. Nukans Widersacher ist demnach Marvin Compper.

Weil der erst in ein, zwei Wochen zurück im Mannschaftstraining erwartet wird, hat Nukan nur dann etwas zu befürchten, wenn er mit Dauerwellen, Ganzkörper-Tattoo oder mieser Leistung aufwartet. Hallo, Herr Nachbar: Nukan und Compper wohnen nicht Tür an Tür mit Alice, sondern miteinander in einer Gründerzeit-Villa in der Karl-Heine-Straße. Im Garten können die Fußballer joggen und das Verschieben der Vierer-Kette am nahezu lebenden Objekt üben. Kein Witz: Der XXL-Rasen wird von blauen Plastik-Schäfchen geziert.

RB bietet Poulsen Vertragsverlängerung an

Auf vielfachen Wunsch der Stand der Dinge in der Personalie Yussuf Poulsen. Der Vertrag des Dänen läuft noch bis Sommer 2017. RB hat dem 21-jährigen Stürmer eine Verlängerung der Laufzeit bei kräftiger Gehaltsaufstockung angeboten. Mehr Kohle würde Poulsen, der nicht zu den Spitzenverdienern gehört, gerne nehmen. Zu einer Verlängerung kam es bisher nicht, weil Poulsens Berater Sören Lerby selbige an eine Ausstiegsklausel knüpft.

Rangnick kann Klauseln ("Einladungen zum Wechsel") leiden wie ein fliehendes Kinn, hat keinem RB-Profi ein Ausstiegszenario zugestanden. Wenn alles bleibt, wie es ist, kann RB nur noch im Sommer oder Winter 2016 Ablöse mit Poulsen erzielen. Klar ist aber auch: Wenn RB dann Bundesligist ist und nicht gerade Bayern vorstellig wird, bleibt Poulsen ein Roter Bulle. Rangnick: "Wenn wir aufsteigen, sehe ich keinen Grund, warum Yussi wechseln sollte." Wir-Gefühl: RB-Geschäftsführer Uli Wolter unterbrach fürs FSV-Spiel seinen Usedom-Urlaub. Und: RB arbeitet ab sofort eng mit dem Leipziger Fanprojekt zusammen.