Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
News RB Leipzig startet mit Leistungstests ins neue Jahr
Sportbuzzer RB Leipzig News RB Leipzig startet mit Leistungstests ins neue Jahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:04 02.01.2017
Urlaub vorbei: RB-Coach Ralph Hasenhüttl bitte seine Mannschaft am Dienstag zu Leistungstests.
Urlaub vorbei: RB-Coach Ralph Hasenhüttl bitte seine Mannschaft am Dienstag zu Leistungstests. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig/München

Aufsteiger RB Leipzig beginnt nach zwölf Tagen Urlaub mit sogenannten Leistungstests die Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte in der Fußball-Bundesliga. Nach derzeitigem Stand erwartet Trainer Ralph Hasenhüttl dazu am Dienstag im RB-Trainingszentrum am Cottaweg alle Akteure des Tabellenzweiten.

Am Mittwoch reist die Mannschaft ins achttägige Winter-Trainingslager nach Portugal. In Lagos wird Hasenhüttl seinen Kader weiter einstimmen und mit dem Team zwei Testspiele bestreiten. Am 7. Januar heißt der Gegner in Albufeira Ajax Amsterdam (Anstoß 15.30 Uhr). Der Kontrahent und der Ort für die zweite Partie vier Tage später stehen noch nicht fest.

Am 12. Januar fliegt die RB-Delegation zurück nach Deutschland, am 15. steht die Generalprobe auf dem Programm. In der heimischen Red-Bull-Arena empfangen die Leipziger die Glasgow Rangers. Am 21. Januar treten sie an gleicher Stelle zum 17. Spieltag der Bundesliga gegen Eintracht Frankfurt an. Die Partie ist bereits ausverkauft.

Hoeneß: "Leipzig hatte vor, an unserer Vorherrschaft zu kratzen“

Der FC Bayern reist bereits am Dienstag ins Trainingslager nach Katar. Bis zum 11. Januar verweilen die Münchner am Persischen Golf. Am 10. Januar ist dort ein Testspiel gegen den belgischen Erstligisten KAS Eupen geplant. In der Endphase des Trainingslagers wird auch der an die Spitze des Vereins zurückgekehrte Präsident Uli Hoeneß dem Team einen Besuch abstatten. Der Vereinspatron hat aber vorher noch Grund zum Feiern, denn er wird am Donnerstag 65 Jahre alt. Das erste Pflichtspiel des Jahres steht für das Team von Trainer Carlo Ancelotti am 20. Januar beim SC Freiburg an.

Der klare 3:0-Sieg der Bayern gegen Leipzig drei Tage vor Heiligabend versüßte Hoeneß die Festtage, wie dieser jetzt der "tz" verriet. „Das war unheimlich wichtig. Wenn wir dieses Spiel nicht gewonnen hätten, hätten wir keine ruhigen Weihnachtsferien haben können“, sagte der Bayern-Präsident. „Leipzig kam ja daher und hatte schon jetzt vor, an der Vorherrschaft des FC Bayern zu kratzen.“

Diesen Versuch hätte sein Team „in aller Deutlichkeit zurückgewiesen“, sagte der 64-Jährige und wertete den dominanten Auftritt auch als Beweis für die starke Mentalität der Mannschaft: „Wenn sie mit dem Rücken zur Wand steht und es wirklich drauf ankommt, ist sie in der Lage, eine Schippe draufzulegen und Gas zu geben.“

LVZ