Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
News Tödlicher Unfall im Leipziger Westen: Motorradfahrer war der Greenkeeper von RB
Sportbuzzer RB Leipzig News Tödlicher Unfall im Leipziger Westen: Motorradfahrer war der Greenkeeper von RB
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:08 28.07.2014
RB-Greenkeeper Andreas Biste ist bei einem Unfall tödlich verunglückt.
RB-Greenkeeper Andreas Biste ist bei einem Unfall tödlich verunglückt. Quelle: Christian Nitsche
Anzeige
Leipzig

Der 44-Jährige war seit drei Jahren für die Rasenplätze im Trainingszentrum am Cottaweg verantwortlich. Er starb bei einem missglückten Überholmanöver.

Biste war gegen 10 Uhr im Stadtteil Altlindenau in Richtung Stadtzentrum unterwegs. Vor ihm fuhr eine 27-Jährige mit ihrem Kleinwagen. Nach Angaben der Polizei wollte die Frau nach links in die Wielandstraße abbiegen. Genau in diesem Augenblick setzte der Harley-Fahrer zum Überholen an. Beim Zusammenstoß sei der 44-Jährige bis auf den Fußweg geschleudert worden. Für ihn kam jede Hilfe zu spät, er verstarb noch am Unfallort.

Die Schuldfrage ist ungeklärt, die Polizei ermittelt noch. “Wir lassen jetzt ein Gutachten von der Dekra erstellen“, sagte Polizeisprecher Uwe Voigt gegenüber LVZ-Online. Die Beamten suchten zudem auch Zeugen des Unfalls. Gegen die Autofahrerin werde wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung ermittelt. „Damit wird die Schuldfrage aber nicht vorweg genommen, das ist bei solchen Unfällen üblich“, erklärte Voigt.

Der Rasenexperte stand seit 2011 in den Diensten der Roten Bullen. Zuvor pflegte er das Grün im noblen Golf und Country Club Seddiner See bei Potsdam. Bistes Markenzeichen waren sein ZZ-Top-Bart und vor allem sein grüner Daumen. „Ich liebe diese Arbeit“, betonte er immer wieder.

Der Verein informierte die Spieler am Sonntagabend über das Unglück. RB-Kapitän Daniel Frahn kondolierte bei Facebook: "Du warst nicht nur der beste Platzwart , sondern einfach ein toller Mensch! Immer gut drauf - lebenslustig-zielstrebig und immer mit einen guten Spruch ausgestattet. Du warst und bleibst einer von uns

R.I.P Andi", schreibt er.

Guido Schäfer/Matthias Roth